Karl Zlatarits

Karl Zlatarits (* 13. September 1877 in Rauhriegel; † 16. Jänner 1970 in Wien) war ein österreichischer Bergarbeiter und Politiker (SDAP). Zlatarits war verheiratet und von 1925 bis 1927 Abgeordneter zum Burgenländischen Landtag.

Karl Zlatarits wurde als Sohn des Grundbesitzers und Landwirts Karl Zlatarits aus Rauhriegel geboren. Er wuchs in einer burgenland-kroatischen Familie auf und war nach der Volksschule als Hilfsarbeiter und Bergarbeiter im Antimonerzbergbau in Stadtschlaining beschäftigt. Zlatarits engagierte sich in der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei im Burgenland und wurde am 30. Dezember 1925 als Abgeordneter zum Burgenländischen Landtag angelobt, nachdem Zlatarits für den ausgeschiedenen Abgeordneten Tobias Piff nachgerückt war. Zlatarits vertrat die Sozialdemokratischen Arbeiterpartei bis zum 20. Mai 1927 im Landtag.

Literatur

  • Johann Kriegler: Politisches Handbuch des Burgenlandes. I. Teil (1923–1938). Eisenstadt 1972