Karla Máchová

Karla Máchová (* 1853; † 1920) war eine böhmische Politikerin. Sie kandidierte als erste Frau für den böhmischen Landtag.

Leben

Karla Máchová wurde wegen ihrer sozialdemokratischen Gesinnung als Volksschullehrerin entlassen. Sie übernahm nach mehrjähriger Tätigkeit unter tschechischen Einwanderern in den Vereinigten Staaten die Redaktion des „Zensky list“ in Prag. Am 23. Januar 1908 wurde sie von der Tschechoslowakischen Sozialdemokratischen Arbeiterpartei als erste Frau für die Kandidatur für den städtischen Landtagswahlbezirk Prag IV, VI und VII vorgeschlagen.

Literatur

  • Jiri Koralka: Die Wahl einer Frau in den böhmischen Landtag im Jahre 1912. In: Margret Friedrich (Hrsg.): Von Bürgern und ihren Frauen. Böhlau, Wien (u.a.) 1996, ISBN 3-205-98526-5, S. 165–178.
  • Eva Uhrova: České ženy známé a neznámé Praha 2008 ISBN 978-80-254-3002-6

Weblinks