Katja Sporn

Katja Sporn (* 1970 in Aschaffenburg) ist eine deutsche Klassische Archäologin.

Nach dem Abitur am Kronberg-Gymnasium in Aschaffenburg studierte Sporn von 1989 bis 1997 Klassische Archäologie, Philosophie und Alte Geschichte in Heidelberg, Athen und London. 1998 wurde sie in Heidelberg bei Tonio Hölscher mit der Arbeit Heiligtümer und Kulte Kretas in klassischer und hellenistischer Zeit promoviert. 1998/99 erhielt sie das Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts. Von 2000 bis 2002 war sie Referentin an der Abteilung Athen des Deutschen Archäologischen Instituts, von 2002 bis 2007 Assistentin am Archäologischen Institut der Universität zu Köln. Seit April 2007 war Sporn Akademische Rätin und Kuratorin der Archäologischen Sammlung der Universität Freiburg, wo sie 2009 mit der Arbeit Das Bild am Grab. Grabrepräsentation und gesellschaftliche Werte in außerattischen Grabreliefs des 5. und 4. Jahrhunderts v. Chr. auch habilitiert wurde. Seit dem 1. Oktober 2010 ist sie Professorin für Klassische Archäologie an der Universität Salzburg.

Schriften

  • Heiligtümer und Kulte auf Kreta in klassischer und hellenistischer Zeit. Verlag Archäologie und Geschichte, Heidelberg 2002, ISBN 3-935289-01-4.
  • (Hrsg.): Europas Spiegel. Die Antikensammlung im Suermondt-Ludwig Museum Aachen. Reichert, Wiesbaden 2005, ISBN 3-89500-507-X.

Weblinks