Katschbergtunnel

47.054513.590705555556Koordinaten: 47° 3′ 16″ N, 13° 35′ 27″ O

Geographische Lage der Tunnelportale
Nordportal 47° 4′ 44″ N, 13° 35′ 45″ O47.07896666666713.595766666667
Südportal 47° 1′ 51″ N, 13° 35′ 57″ O47.03093333333313.599088888889
Nordportal des Katschbergtunnel

Der Katschbergtunnel ist ein 5.898 m langer Tunnel der Tauern Autobahn (A 10) und Grenztunnel zwischen Kärnten und Salzburg.

Der Katschbergtunnel verbindet das Kärntner Katschtal durch den Katschberg mit dem salzburgischen Lungau. Somit ist er ein wichtiger Bestandteil der Route von Villach nach Salzburg. Der Abschnitt zwischen Katschbergtunnel und Tauerntunnel inklusive der Durchfahrung der beiden Tunnel selbst ist eine sogenannte Sondermautstrecke und schlägt derzeit mit 10 Euro Zusatzgebühr zum Pickerl zu Buche.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1974 wurden der Katschbergtunnel und die Tauern Autobahn für den Verkehr freigegeben. Von Anfang an als zweiröhriger Tunnel geplant, wurden die Pläne für die zweite Röhre aus Kostengründen und aufgrund des geringeren Verkehrsaufkommens 1988 gestoppt.

Erst durch die Brandkatastrophe im Tauerntunnel im Jahre 1999 mit mehreren Toten wurden die Planungen für eine zweite Röhre wieder aufgenommen.

Ausbau und Generalerneuerung

Im Dezember 2004 wurde der Neubau einer zweiten Tunnelröhre begonnen. Der eigentliche Vortrieb startete am 20. Mai 2005, nach 11 Monaten konnte der Durchschlag mit der letzten Sprengung am 12. April 2006 erfolgen. Am 4. April 2008 wurde die neue Tunnelröhre für den Verkehr freigegeben. Bis April 2009 floss der Verkehr in dieser Röhre im Gegenverkehr und die erste Röhre wurde saniert. Seit 30. April 2009 stehen zwei Tunnelröhren mit je zwei Fahrspuren für den Verkehr zur Verfügung. Die alte Röhre ist nach der Sanierung nun 5.565 m lang; vor dem Ausbau betrug ihre Länge 5.413 m. Vollausbau und Generalerneuerung kosteten 112 Mio.€

Weblinks

 Commons: Katschbergtunnel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Kartenarten und Preise. Asfinag, abgerufen am 29. August 2011.