Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems
Trägerschaft privat
Ort Wien, Krems, Österreich
Rektor Michael Wagner
Website www.kphvie.ac.at

Die Kirchlich Pädagogische Hochschule Wien/Krems ist eine Einrichtung zur Ausbildung von Pflichtschullehrern.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Hochschule wurde am 1. Oktober 2007 gegründet. Die KPH ersetze die Pädagogischen Akademie und bewirkte eine wesentlich Änderung in der Lehrerbildung. Durch den Bologna-Prozess wurde es möglich Studiengänge in Modulform anzubieten. Die Curricula selbst wurden ein Jahr nach der Hochschulwerdung wurden die Curricula und Modulraster adaptiert und verbessert, um den Studierenden bessere Studienbedingungen bieten zu können.[1]

Gründungsdirektorin war Ulrike Greiner, die im April 2010 zur Rektorin der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich in Linz berufen wurde.[2] Ihr folgte Michael G. Wagner.

Aus Anlass der Gründungsfeierlichkeiten der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule wurde durch das Rektorat eine personalisierte Briefmarke herausgebracht. Entworfen wurde die Marke von Karin Wurm, einer Lehrenden am Campus Wien-Strebersdorf.[3]

Allgemeines

Die Hochschule hat fünf Standorte in Wien und Krems. Ausgebildet wird für das Lehramt für Volksschulen, Sonderschulen, Hauptschulen und Polytechnikum. Das Studium umfasst 180 Credits und dauert sechs Semester. Die Studierenden sind ab dem ersten Semester in den Praxisschulen integriert. Die Ausbildung schließt mit dem Bachelor of Education ab.

Zusätzlich bietet die KPH ein Fort- und Weiterbildungsangebot für Lehrer an.[4]

Die KPH Wien /Krems ist die größte private PH Österreichs. Im Jahr 2009 absolvierten rund 1600 Studenten eine Ausbildung, etwa 9000 nutzten das Fort- und Weiterbildungsangebot.[5]

Organisation

Das Rektorat setzt sich aus fünf Personen zusammen, die jeweils einen eigenen Kompetenzbereich abdecken. Rektor ist Michael G. Wagner.

Der Hochschulrat besteht aus höchstens 19 Mitgliedern, die in verantwortungsvollen Positionen, besonders in den Bereichen der Pädagogik und Religionspädagogik, der Bildung und der Wissenschaft tätig sind oder waren. Ziel des Hochschulrats ist, einen Beitrag zur Erreichung der Ziele der KPH zu leisten.

Die Studienkommmission besteht aus 15 Mitgliedern und erlässt Curricula, entscheidet in zweiter und letzter Instanz in Studienangelegenheiten, erstellt von Maßnahmen der Evaluierung und der Qualitätssicherung der Studienangebote.[6]

Studienangebote

An der KPH Wien/Krems werden unterschiedliche Studiengänge zur Erreichung des Lehramts für Pflichtschulen angeboten:

  • Volksschulen
  • Hauptschulen
Da in Hauptschulen das Fachlehrersystem vorherrschend ist, müssen die Studierenden ein Hauptfach und ein Zweitfach wählen. Als Hauptfächer kommen Mathematik, Englisch und Deutsch in Frage. Als Zweitfach werden Physik/Chemie, Biologie, Geschichte, Bewegung und Sport, textiles Werken, Hauswirtschaftslehre und technisches Werken angeboten.
  • Allgemeine Sonderschulen
  • Polytechnische Schulen
Auch in polytechnischen Schulen ist das Fachlehrersystem etabliert, weshalb eine Zweitfachkombination gewählt werden muss. Als Erstfach kommen Mathematik, Deutsch und Englisch in Frage. Als Zweitfächer kann zwischen Bewegung und Sport/ Politische Bildung und Wirtschaftskunde/ Naturkunde und Ökologie und Gesundheitslehre/ Fachbereich Tourismus (nur Campus Krems)/Fachbereich Elektro (nur Campus Strebersdorf) gewählt werden.[7]
  • katholische Religion
  • evangelische Religion

Standorte

  • Standort Singerstraße, Singersraße 7/4, 1010 Wien Standort48.2075416.37346
  • Campus Wien-Strebersdorf, Mayerweckstraße 1, 1210 Wien Standort48.2942316.38122
  • Campus Krems-Mitterau, Dr. Gschmeidlerstr. 28, 3500 Krems Standort48.4098215.61758
  • Campus Wien-Gersthof, Severin-Schreiber-Gasse 1, 1180 Wien Standort48.2313616.33139
  • Fortbildungszentrum Stephansplatz, Stephansplatz 3/3. Stock, 1010 Wien Standort48.2080216.37285

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Michael Nader: Erstes Hochschuljahrbuch. Hrsg. Rektorat der KPH Wien/Krems, Wien/Krems 2009, ISBN 978-3-9502027-7-9, S. 15.
  2. http://www.dioezese-linz.at/redaktion/index.php/index.php?action_new=Lesen&Article_ID=53788 Diözese Linz: Hochschul-Rektorin Ulrike Greiner wechselt nach Linz
  3. old.fortbildung.kphvie.at
  4. Fort- und Weiterbildung an der KPH
  5. Andrang auf Lehrerausbildung. derStandard.at, 2. September 2009
  6. Wir über uns (PDF) KPH
  7. kphvie.ac.at


Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing