kkStB 1.2

kkStB 1.2
Nummerierung kkStB 1.201 kkStB 1.202
Anzahl 2
Hersteller Komarek/Wien, Ringhoffer/Prag-Smichov
Baujahre 1903 1904
Ausmusterung 1916 (Umbau in Personenwagen)
Achsformel A1 n2v 1A1 n2v
1A1 n2v (ab 1905)
Spurweite 1.435 mm
Fester Radstand 6.625 mm
Gesamtradstand 6.625 mm
Leermasse 23,2 t 23,6 t
Dienstmasse 28,4 t 27,3 t
Reibungsmasse 14,1 t 13,9 t
Höchstgeschwindigkeit 50 km/h
Treibraddurchmesser 1.000 mm 990 mm
Laufraddurchmesser (vorne) 729 mm 700 mm
Laufraddurchmesser (hinten) 1.000 mm 990 mm
Zylinderanzahl 2
ND-Zylinderdurchmesser 390 mm
HD-Zylinderdurchmesser 250 mm
Kolbenhub 400 mm
Kesselüberdruck 15 atü 25 atü
Rostfläche 1,5 m² 1,0 m²
Rohrheizfläche 33,0 m² 40,0 m²
Überhitzerfläche 13,0 m² 20,0 m²
Verdampfungsheizfläche 46,0 m² 60,0 m²
Wasservorrat 1,7 m³ 1,4 m³
Brennstoffvorrat 0,8 m³ 0,4 m³
Sitzplätze 39

Die kkStB 1.2 war eine Dampftriebwagenreihe der k.k. österreichischen Staatsbahnen (kkStB).

Die beiden Triebwagen wurden 1903 und 1904 von Komarek und Ringhoffer für die kkStB gebaut. Der 1.201 war der erste von Komarek gebaute Dampftriebwagen. Die beiden Fahrzeuge unterschieden sich beträchtlich in ihren Dimensionen, was darauf hindeutet, dass die kkStB Vergleichsfahrten mit den Wagen durchführten, um Entscheidungen betreffend einer eventuellen Serienfertigung zu fällen. Die beiden Wagen wurden zunächst als CM 14.100 und 101 bezeichnet, erst danach als 1.201 und 202.

Der 1.202 wurde auf der Welser Lokalbahn eingesetzt; der 1.201 aber schon 1905 umgebaut, wobei er eine Laufachse unter dem Maschinenraum erhielt, die der 1.202 schon ab Werk besessen hatte.

Beide Fahrzeuge wurden 1916 ausgemustert.

Literatur

  • Alfred Horn: Dampftriebwagen und Gepäcklokomotiven in Österreich, Ungarn, der Tschechoslowakei und Jugoslawien, Bohmann Verlag, Wien, 1972, ISBN 3-7002-0309-8
  • Johann Blieberger, Josef Pospichal: Enzyklopädie der kkStB-Triebfahrzeuge, Band 4: Die Reihen 83 bis 100, Schmalspur- und nicht mit Dampf betriebene Bauarten. bahnmedien.at, 2011, ISBN 978-3-9502648-8-3