kkStB 1084

kkStB 1084
LanaPostal-II.jpg
Nummerierung: 1084.001–002
Anzahl: 2
Hersteller: Siemens-Schuckert/Simmering
Baujahr(e): 1913
Achsformel: Bo
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Fester Radstand: 3.200 mm
Gesamtradstand: 3.200 mm
Dienstmasse: 20 t
Reibungsmasse: 20 t
Radsatzfahrmasse: 10 t
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h
Dauerleistung: 50 PS
Treibraddurchmesser: 900 mm
Stromsystem: Gleichstrom 750 V
Anzahl der Fahrmotoren: 2
Lokbremse: elektr. Kurzschlussbremse, Spindelbremse
Zugheizung: elektrisch
Besonderheiten: Druckluftsandstreuer

Die kkStB 1084 waren Elektrolokomotiven der k.k. österreichischen Staatsbahnen kkStB.

Geschichte

Die beiden Lokomotiven wurden 1913 von Siemens-Schuckert (elektrische Ausrüstung) und von der Simmeringer Waggonfabrik für die in Südtirol gelegene Lokalbahn Lana–Burgstall–Oberlana gebaut.

Sie wurden mit 750 V Gleichstrom betrieben, hatten Mittelführerstand, auf dessen Dach sich die Stromabnehmer befanden, und zwei kurze Vorbauten, in denen die elektrische Ausrüstung Platz fand.

Da der Personenverkehr auf der Lokalbahn eine untergeordnete Rolle spielte, wurden sie hauptsächlich im Güterverkehr eingesetzt.

Nach dem Ersten Weltkrieg verblieben die Fahrzeuge auf ihrer Stammstrecke und waren nunmehr in italienischem Besitz.

Beide Lokomotiven sind nach ihrer Ausmusterung in Lana und Oberlana als Denkmal aufgestellt worden.

Literatur

  • Verzeichnis der Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen der k. k. österreichischen Staatsbahnen und der vom Staate betriebenen Privatbahnen nach dem Stande vom 30. Juni 1917, 14. Auflage, Verlag der k. k. österreichischen Staatsbahnen, Wien, 1918
  • Karl Gölsdorf: Lokomotivbau in Alt-Österreich 1837–1918, Verlag Slezak, 1978. ISBN 3-900134-40-5
  • Johann Blieberger, Josef Pospichal: Enzyklopädie der kkStB-Triebfahrzeuge, Band 4: Die Reihen 83 bis 100, Schmalspur- und nicht mit Dampf betriebene Bauarten. bahnmedien.at, 2011, ISBN 978-3-9502648-8-3

Weblinks

 Commons: kkStB 1084 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien