kkStB 389

ÖNWB VIII / kkStB 389
ÖNWB VIII No. 482 nach dem Umbau 1901 in Nimburg
Technische Daten
Bauart Btn2 B1tn2
1869 1886 1896
Zylinder-Ø 342 mm
Kolbenhub 580 mm
Treibrad-Ø 1185 mm 1195 mm
Laufrad-Ø vorne
Laufrad-Ø hinten 950 mm
fester Radstand 2529 mm 2530 mm
Gesamtradstand 2529 mm 4795 mm
Gesamtradstand + Tender
Heizfl. d. Rohre 53,9 m² 82,0 m²
Heizfl. d. Feuerbüchse 4,0 m² 5,7 m²
Rostfl. 0,77 m² 1,20 m²
Dampfdruck 8,0 10,0
Gewicht (leer) 15,60 t 28,40 t 31,50 t
Adhäsionsgewicht 21,80 t 24,00 t 26,85 t
Dienstgewicht 21,80 t 36,00 t 40,65 t
Dienstgewicht + Tender
Wasser k.A. 2,5 m³
Kohle k.A. 3,5 m³ 4,9 m³
Länge 7,586 m 9,709 m
Länge + Tender
Höhe 4,109 m 4,021 m
Vmax k.A. 50 km/h 45 km/h

Die Dampflokomotivreihe kkStB 389 waren Lokomotiven der kkStB, die ursprünglich von der ÖNWB stammten.

Um den Wiener Bahnhof der ÖNWB zu bauen, musste eine große Menge Schüttmaterial herbeigeschafft werden. Dafür wurden bei Sigl in Wien vier kleine Tenderlokomotiven der Bauart Bt beschafft. Sie hatten Außenrahmen, Hallsche Kurbeln und durchhängende Feuerbüchsen. Nach Ende der Bauarbeiten hatte die ÖNWB für die kleinen Maschinen keine Verwendung. Sie wurden kurz im Verschub eingesetzt und schließlich 1876 in B1t umgebaut. Bis 1890 wurden sie dann zwischen Wien und Stockerau eingesetzt. 1888 erhielten sie neue Kessel.

Bei der ÖNWB hatten sie zunächst die Nummern 1–4 (später 481–484) und bildeten die Reihe VIII. Die 482 und die 484 wurden 1909 ausgeschieden. Nach der Verstaatlichung ordnete die kkStB die verbliebenen zwei Maschinen als Reihe 389 ein. Sie wurden 1912 und 1915 aus dem Bestand ausgeschieden.

Literatur

  • Alfred Horn: Die Österreichische Nordwestbahn, Die Bahnen Österreich-Ungarns, Band 1, Bohmann Verlag, 1967
  • Karl Gölsdorf: Lokomotivbau in Alt-Österreich 1837–1918, Verlag Slezak, 1978, ISBN 3-900134-40-5
  • Johann Blieberger, Josef Pospichal: Enzyklopädie der kkStB-Triebfahrzeuge, Band 4: Die Reihen 83 bis 100, Schmalspur- und nicht mit Dampf betriebene Bauarten. bahnmedien.at, 2011, ISBN 978-3-9502648-8-3