kkStB 50

PD „BRÜX“, ... / KRB IV 92–96
kkStB 50
ČSD 312.0 / FS 219
kkStB 51.03 ex KRB Nr. 96 „Maglern“ später kkStB 50.28
kkStB 51.03 ex KRB Nr. 96 „Maglern“ später kkStB 50.28
Bauart: C n2
Fester Radstand: 3.100 mm
Gesamtradstand: 3.100 mm
Radstand mit Tender: 10.602 mm
Leermasse: 33,6 t
Dienstmasse: 37,5 t
Reibungsmasse: 37,5 t
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
Treibraddurchmesser: 1.175–1.180 mm
Zylinderdurchmesser: 445 mm
Kolbenhub: 632 mm
Kesselüberdruck: 9/10 atm
Anzahl der Heizrohre: 186
Rostfläche: 1,85 m²
Strahlungsheizfläche: 8,60 m²
Rohrheizfläche: 124,50 m²
Tender: 50.01–25: 30
50.26–28: 8, 10, 18, 22, 31, 34, 36, 40, 66

Die Dampflokomotivreihe kkStB 50 war eine Güterzug-Schlepptenderlokomotivreihe der kkStB, die ursprünglich von der Prag-Duxer Eisenbahn (PD) und von der Kronprinz Rudolf-Bahn (KRB) stammte.

kkStB 50.01–25 (Prag-Duxer Eisenbahn)

Die Prag–Duxer Eisenbahn beschaffte diese 25 Lokomotiven 1872/73 bei der Lokomotivfabrik Floridsdorf. Die kkStB führte ab 1884 den Betrieb auf der PD. 1892 wurde die PD verstaatlicht. Die Maschinen wurden von der kkStB als 50.01–25 eingeordnet.

Nach dem Ersten Weltkrieg kamen die verbliebenen 23 Exemplare zur ČSD, die sie als Reihe 312.0 bezeichnete und in den 1930er Jahren ausmusterte.

kkStB 50.26–28 (Kronprinz Rudolf-Bahn)

Die drei Lokomotiven wurden von der Lokomotivfabrik Floridsdorf 1873 an die KRB geliefert, die ihnen die Reihenbezeichnung IV und die Nummern 92–96 gab. Die kkStB führte ab 1880 den Betrieb auf der KRB. 1884 wurde die KRB verstaatlicht. Die kkStB bezeichnete die Maschinen zunächst als 51.01–03. 1892 wurden sie in 50.26–28 umgezeichnet.

Nach dem Ersten Weltkrieg kamen die verbliebenen Maschinen als Reihe 219 zur FS und zur ČSD, die sie ausmusterte, ohne ihnen eine eigene Reihennummer zu geben.

Literatur

  • Verzeichnis der Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen der k. k. österreichischen Staatsbahnen und der vom Staate betriebenen Privatbahnen nach dem Stande vom 30. Juni 1917, 14. Auflage, Verlag der k. k. österreichischen Staatsbahnen, Wien, 1918
  • Karl Gölsdorf: Lokomotivbau in Alt-Österreich 1837–1918, Verlag Slezak, 1978. ISBN 3-900134-40-5
  • Johann Stockklausner: Dampfbetrieb in Alt-Österreich, Verlag Slezak, Wien, 1979, ISBN 3-900134-41-3