kkStB 61

KEB 0 / kkStB 61 / BBÖ 61
kkStB 61.02 frühere KEB 0 176
Technische Daten
Ursprungsbauart Ersatzkessel 1902
Bauart C n2t
Zylinder-Ø 395 mm
Kolbenhub 579 mm
Treibrad-Ø 1100 mm
Laufrad-Ø vorne
Laufrad-Ø hinten
fester Radstand 3320 mm
Gesamtradstand 3320 mm
Anzahl d. Rohre 120 122
Heizfl. d. Rohre 71,9 m² 74,0m²
Heizfl. d. Feuerbüchse 5,3 m² 4,4 m²
Rostfl. 1,14 m²
Dampfdruck 9,5 10
Gewicht (leer) 31,1 t
Adhäsionsgewicht 35,0 t
Dienstgewicht 38,0 t
Wasser 4,4 m³
Kohle 1,6 m³
Länge k.A.
Höhe k.A.
Vmax 40 km/h

Die Dampflokomotivreihe kkStB 61 war eine Tenderlokomotivreihe der kkStB, die ursprünglich von der k.k. priv. Kaiserin Elisabeth-Bahn (KEB) stammte.

Die KEB beschaffte fünf Exemplare dieser dreifach gekuppelten Tenderlokomotiven 1873 für den leichten Dienst, die bald nur mehr im Verschub verwendet wurden. Sie wurden von der Sächsischen Maschinenfabrik vorm. Hartmann in Chemnitz geliefert.

Die Lokomotiven hatten Innenrahmen und Innensteuerung. Ähnliche Lokomotiven wurden auch als Reihe V T von den Königl. Sächsischen Staatseisenbahnen in größeren Stückzahlen beschafft.

Nach dem Ersten Weltkrieg kamen noch zwei Exemplare zur BBÖ, die sie bis 1932 ausmusterte.

Literatur

  • Verzeichnis der Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen der k. k. österreichischen Staatsbahnen und der vom Staate betriebenen Privatbahnen nach dem Stande vom 30. Juni 1917, 14. Auflage, Verlag der k. k. österreichischen Staatsbahnen, Wien, 1918
  • Karl Gölsdorf: Lokomotivbau in Alt-Österreich 1837–1918, Verlag Slezak, 1978. ISBN 3-900134-40-5
  • Helmut Griebl, Josef-Otto Slezak, Hans Sternhart: BBÖ Lokomotiv-Chronik 1923–1938, Verlag Slezak, Wien, 1985, ISBN 3-85416-026-7
  • Johann Stockklausner: Dampfbetrieb in Alt-Österreich, Verlag Slezak, Wien, 1979, ISBN 3-900134-41-3
  • Johann Blieberger, Josef Pospichal: Enzyklopädie der kkStB-Triebfahrzeuge, Band 3. Die Reihen 61 bis 380. bahnmedien.at, 2010, ISBN 978-3-9502648-6-9