Klagenfurt (1971)

MS "Klagenfurt" im Bauzustand 2009 als Partyboot beim Beachvolleyballturnier

p1

Klagenfurt
p1
Schiffsdaten
Flagge OsterreichÖsterreich Österreich
Schiffstyp Passagierschiff
Eigner WSG Wörthersee Schifffahrt GmbH
Stapellauf 10. Mai 1971
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
38,1 m (Lüa)
Breite 7,7 m
Maschine
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
160 kW (218 PS)
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 300
Sonstiges

Die Klagenfurt ist ein Motorschiff der WSG Wörthersee Schifffahrt und fährt seit dem 18. Juni 1971 auf dem Wörthersee in Kärnten.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Schiff wurde am 20. März 1970 bestellt und am 29. März 1971 in Klagenfurt gebaut. Der Stapellauf fand am 10. Mai 1971 statt. Am 18. Juni 1971 wurde das Schiff getauft und in Betrieb genommen.

1988 wurde das Schiff durch die WSG Wörthersee Schifffahrt umgebaut. Dabei wurde das Hauptdeck verlängert, der Stiegenaufgang verlegt, das Dach hinter dem Steuerhaus verlängert und eine neue Innenausstattung eingebaut.

Im Frühjahr 2012 wurde mit einem kompletten Umbau des Oberdecks begonnen. Dabei sollen erstmals Kameras für die Steuerung des Schiffes zum Einsatz kommen.

Antrieb

Das Schiff verfügte zunächst über einen MAN-Motor mit einer Leistung von 160 kW (220 PS), der auf einen Schottel-Ruderpropeller wirkt. Dieser wurde 1984 gegen einen Mercedes-Motor mit gleicher Leistung ausgetauscht.

Literatur

  • Hansgeorg Prix: Schifffahrt auf dem Wörthersee. Verlag Johannes Heyn, Klagenfurt 1988, ISBN 3853665616.

Weblinks