Klaus Gersten

Klaus Gersten (* 22. August 1929 in Glogau, Schlesien) ist ein deutscher Mathematiker, Ingenieur und Hochschullehrer mit Fachgebiet Strömungsmechanik.

Leben

Gersten studierte 1949 bis 1953 Mathematik und Physik an der TH Braunschweig und promovierte 1957 dort bei Hermann Schlichting zum Dr.-Ing. Anschließend leitete er dort die Abteilung Theoretische Aerodynamik. Er war stellvertretender Direktor des Instituts für Aerodynamik der Deutschen Forschungsanstalt für Luftfahrt (DFL) in Braunschweig. Nach seiner Habilitation 1960 wurde er 1964 an die Ruhr-Universität Bochum berufen, wo er der erste Professor der Fakultät für Maschinenbau der damals noch jungen Universität war. Er leitete dort bis zu seiner Emeritierung das Institut für Thermo- und Fluiddynamik.

Als Visiting Professor lehrte er in Rio de Janeiro, Nagoya und Tucson.

1992 wurde Gersten zum Dr.-Ing. E.h. der Universität Essen ernannt. Er ist korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien. 2003 erhielt Klaus Gersten den Ludwig-Prandtl-Ring der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt.

Veröffentlichungen

Weblinks