klima:aktiv

Logo klima:aktiv-Initiative des BMLFUW

klima:aktiv (kurz k:a) ist eine breit angelegte Klimaschutzinitiative des österreichischen Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft.

Die klima:aktiv Programme haben alle ein gemeinsames Ziel: weniger CO2-Ausstoß und verstärkte Nutzung der erneuerbaren Energieträger. Zentrales Anliegen ist die nationale Umsetzung der Ziele des Kyoto-Protokolls (Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen UNFCCC, Zusatzprotokoll Konferenz Kyōto 1997), die Österreichische Klimastrategie.

Inhaltsverzeichnis

Programme von klima:aktiv

Das Programm soll Klimaschutz-Technologien einen besseren Marktzugang eröffnen, und deren rasche Einführung fördern, sowie Technologie mit Anwendungsgebieten vernetzten. Dazu wurden 23 Programme, jeweils für spezielle Zielgruppen, ins Leben gerufen.[1]

Das Programm wurde 2004 gestartet, läuft vorerst bis 2012, und wird von der Österreichischen Energieagentur (Austrian Energy Agency) umgesetzt und koordiniert.

Themenbereich Erneuerbare Energie

Erneuerbare Energie als Anliegen:

  • erneuerbare wärme forciert den Einsatz erneuerbarer Energieträger beim Heizen, z.B. Sonnenenergie, Biomasse oder Wärmepumpen
  • biogas für mehr Energie, Treibstoff und Wärme aus Biogas
  • energieholz unterstützt bei der Erschließung bisher ungenutzter Holzressourcen aus unseren Wäldern
  • nawaro markt forciert die nachhaltige Nutzung nachwachsender Rohstoffe
  • qmheizwerke für noch effizientere Holzheizwerke

Themenbereich Bauen & Sanieren

klima:aktiv Bauen und Sanieren für Beratung und Qualitätssicherung für den Neubau und für die Gebäudesanierung, einschließlich dem klima:aktiv Gebäudestandard. Es wurde 2005 als klima:aktiv haus zur Einführung von Nachhaltigkeitskriterien auf dem österreichischen Wohnungsmarkt gestartet.

Themenbereich Energiesparen

Auf Energiesparen fokussieren sich:

  • energieeffiziente betriebe hilft Betrieben ihren Energieeinsatz zu optimieren
  • energieeffiziente geräte unterstützt beim Stromsparen im Büro
  • topprodukte.at ist die Internetplattform für energieeffiziente Geräte

Programme speziell in Richtung Gemeinden

Mit Gemeindeebene als Zielgruppe:

  • e5 – Programm für energieeffiziente Gemeinden (des Energieautarkie-Schwerpunkts des Lebensministeriums)

Themenbereich Mobilität

mm … Mobilitätsmanagement
  • mm betriebe, bauträger und verwaltungen für klimafreundliche Mobilität in Betrieben, bei Bauträgern und in öffentlichen Verwaltungen (ehem. mm betriebe, mm bauträger, mm verwaltung)
  • mm kommunal-regional unterstützt Gemeinden, Städte und Regionen in Mobilitätsfragen
  • mm für kinder, eltern und schulen für sichere und umweltverträgliche Schul- und Kindergartenwege
  • mm tourismus, freizeit und jugend für klimafreundliche Mobilität im Freizeit- und Tourismusverkehr
  • spritsparinitiative für die Etablierung einer spritsparenden Fahrweise

Bis 2009 wurden mm schule und jugend und mm freizeit-tourismus geführt, aber mit 2010 umstrukturiert

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Zitiert nach klima:aktiv Programme. In: Umwelt net > Über klima:aktiv > Programmübersicht. Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW), 14.1, abgerufen am 1. Januar 2010.