Klinikum Klagenfurt

Vorlage:Infobox_Krankenhaus/Logo_fehltVorlage:Infobox_Krankenhaus/Ärzte_fehlt

Klinikum Klagenfurt am Wörthersee
Trägerschaft Kabeg
Ort Klagenfurt am Wörthersee
Bundesland Kärnten
Koordinaten 46° 37′ 57,4″ N, 14° 18′ 36,7″ O46.632614.3102Koordinaten: 46° 37′ 57,4″ N, 14° 18′ 36,7″ O
Versorgungsstufe Maximalversorgung
Betten rund 1400
Mitarbeiter rund 4000
Gründung
Website Klinikum Klagenfurt

Das Klinikum Klagenfurt am Wörthersee (ehemals Landeskrankenhaus Klagenfurt – LKH) in der Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee ist mit über 78.000 stationären Patienten und rund 300.000 ambulanten Behandlungen das drittgrößte Krankenhaus Österreichs.

Das Klinikum Klagenfurt ist Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten Graz und Innsbruck und besitzt als wichtigstes Krankenhaus Kärntens 25 klinische Abteilungen und acht zentrale klinische Dienste bzw. Institute.

Inhaltsverzeichnis

Neubau

Klinikum-Klagenfurt am Wörthersee bei Sonnenaufgang
Plan des gesamten Areals

Von September 2006 bis Mai 2010 wurde im Herzen von Klagenfurt eines der modernsten Krankenhäuser Europas errichtet. Auf einer Fläche von 95.000 m2 wurden 160 Mio. Euro verbaut. Hinzukamen, dass 60.000m2 Grünfläche neu gestaltet wurden und somit das neue Klinikum, welches direkt in der Stadt liegt, nun von einem Park umgeben ist. Des Weiteren wurde der Fluss Glan verlegt, um Bauland für das Gebäude zu gewinnen. Für die Einwohner Klagenfurts änderte sich nur, dass auf der Nordseite des Flusses nun ein Naturpark mit Kinderspielplatz und Erholungsgebiet entstand.

Im Neubau gibt es nur mehr eine zentrale Notfallaufnahme (Chirurgisch-medizinisches Zentrum − CMZ), welches die Wege für alle Patienten erleichtert. Von einem erschließenden Querbau zweigen fünf Flügel ab, in welchen die verschiedenen Abteilungen untergebracht sind. Zusätzlich befinden sich im Komplex eine Großküche, eine vollautomatische Wäscherei, ein Bistro, eine Bank und ein Klinikum-Shop. Weitere technische Neuerungen sind das fahrerlose Transportsystem und die Rohrposttechnik im Ver- und Entsorgungszentrum (VEZ), welches auch als Vorbild für ein neues Krankenhaus in Shanghai diente.

Abteilungen

Lehrabteilungen der Medizinischen Universität Graz:

Lehrabteilungen der Medizinischen Universität Innsbruck:

  • Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Nuklearmedizin und spezielle Endokrinologie.

Ausbildungszentrum

Auf dem Gelände des LKH befindet sich auch das Ausbildungszentrum für Gesundheitsberufe, welches folgende Fachrichtungen umfasst:

  • Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
  • Schule für psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege
  • Hebammen-Akademie
  • Akademie für den radiologisch-technischen Dienst
  • Logopädische Akademie
  • Akademie für den physiotherapeutischen Dienst
  • Akademie für den medizinisch-technischen Laboratoriumsdienst
  • Akademie für den ergotherapeutischen Dienst.

Weblinks