Koča Anđelković

Koča Anđelković (* 1755 in Jagodina; † 1788 in Tekija) war ein serbischer Freischärlerführer im österreichisch-türkischen Krieg 1788-1791.

Anđelković war ein Viehhändler. Ein halbes Jahr vor dem Ausbruch des Krieges flüchtete er mit seiner Familie nach Kovin in der Nähe der Donau. Vor dem Beginn des Krieges versammelten sich unter seiner Führung freiwillige Teilnehmer, um auf der Seite der Österreicher gegen die Osmanen zu kämpfen. Ihr Ziel war die Einnahme von Belgrad vom südlich gelegenen Gebiet Pomoravlje aus. Von Kaiser Joseph II. wurde er in den Rang eines Hauptmanns erhoben.

Nach sechsmonatigem Kampf wurde er am 7. September 1788 bei Brzaska im Banat von den Osmanen gefangen genommen und im November enthauptet. Die Türken trugen seinen Kopf durch ganz Tekija.

Literatur

  • Dušan Pantelić: Kočina krajina Beograd 1930
  • Dušan Pantelić: Jedna tužba protiv kapetana Koče, Godišnjica Nikole Čupića 1931
  • Dušan Pantelić: Seoba Koče Anđelkovića u Banat 1939
  • Text von Dušan Perović, Direktor des Museums über den ersten serbischen Aufstand in Belgrad, Enciklopedija Jugoslavije JLZ Zagreb 1980