Kollegium Borromaeum Salzburg

Das Kollegium Borromäum in Salzburg

Das Kollegium Borromäum Salzburg ist ein Erzbischöfliches Privat-Gymnasium in Salzburg. Schulerhalter ist die Erzdiözese Salzburg.

Geschichte

1849 erhielt der seit 1836 existierende Konvikt des Erzbistums Salzburg eine eigene Lehranstalt: das „Collegium Borromaeum“ im Graf-Lodron-Laterano-Primogenitur-Palast (dem heutigen Mozarteum). 1879 wurde es als „Fürsterzbischöfliches Privatgymnasium Collegium Borromaeum“ staatlich anerkannt. 1910 zog es auf die Arenberggründe (Stadtteil Parsch) um. 1939 wurde es in die „NS-Erziehungsanstalt Kreuzberg“ umgewandelt. 1946 nahm das Borromäum wieder seinen Schul- und Internatsbetrieb auf. Zwischen 2002 und 2006 wurde das Borromäum saniert.

Weblinks

47.8005813.064239Koordinaten: 47° 48′ 2″ N, 13° 3′ 51″ O