Konrad Kinzl

Konrad Kinzl (* 1940) ist ein kanadischer Althistoriker österreichischer Herkunft.

Konrad Kinzl studierte Alte Geschichte und Klassische Philologie an der Universität Wien, wo er 1967 bei Fritz Schachermeyr zum Dr. phil. promoviert wurde. Anschließend arbeitete er als Bibliothekar an der Universitätsbibliothek Wien. 1969 ging er als Visiting Assistant Professor an die Universität Ottawa. Zum 1. Juli 1971 wechselte er als Assistant Professor (with tenure) an die Trent University in Peterborough (Ontario), wo er 1974 zum Associate Professor und 1981 zum Full Professor of Ancient History ernannt wurde. Zum 30. Juni 2006 wurde er emeritiert. Er wirkte auch als Gastprofessor an der Freien Universität Berlin (1981–1982), an der Universität Mannheim (2003, 2006–2007, 2008) und an der Universität Freiburg (2005, 2006–2007).

Kinzl beschäftigt sich besonders mit der griechischen Geschichte. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Epochen der Archaik und Klassik, historiografische Methodik und verschiedene Staatsformen der Antike. Kinzl veröffentlicht seine Schriften hauptsächlich in englischer, teils auch in deutscher Sprache. Er ist Mitglied der American Philological Association, der Mommsen-Gesellschaft und der Classical Association.

Weblinks