Kores

Kores
Logo
Rechtsform AG
Gründung 1887
Sitz Zug,[1] Schweiz
Leitung Peter Koreska
Mitarbeiter 1.000 (2011)
Branche Büromaterial
Produkte Kleben, Korrigieren, Zeichnen, Schreiben, Markieren, Drucken.
Website http://www.kores.com

Kores ist ein Büroartikelhersteller, dessen Ursprünge in Österreich liegen, der aber inzwischen schon jahrzehntelang weltweit agiert. Der Name des Unternehmens (Firma) leitet sich vom Namen der Inhaberfamilie Koreska ab. Die Familie ist heute mit der vierten Generation als Eigentümer des Konzerns vertreten. Die Produkte von Kores sind unter verschiedenen Namen bekannt, wie Radex oder TIXO. Die ursprüngliche Marke war die Firma Kores selbst, unter dem das Unternehmen vor allem mit Kohlepapier bekannt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Kores wurde von Wilhelm Koreska im Jahr 1887 als Hersteller von Kohlepapier in Wien gegründet. Im Jahr 1901 entstand das erste Werk in der Hernalser Wattgasse. Im Jahr 1912 begann Koreska mit der Produktion von Farbbändern für Schreibmaschinen. Nach dem Ersten Weltkrieg begannen seine beiden Söhne Wilhelm junior und Robert mit der Internationalisierung des Unternehmens. Mit Beginn des Zweiten Weltkrieges existierten so neben Werken in Wien und Berlin auch eines in Sofia (Bulgarien), Shanghai und eines in Kairo. Während des Krieges wurde auch ein Werk in Barcelona in Spanien aufgebaut. Auch nach dem Krieg setzte sich die Expansion außerhalb der österreichischen Grenzen fort. So wurde 1949 in Mexiko ein Werk errichtet.

Im Jahr 1951 wurde die Marke Radex registriert. In Wien wurde das Klebeband TIXO entwickelt und in einem eigenen Werk in Wien-Liesing bis 1985 erzeugt, bis die Marke an das Unternehmen Beiersdorf verkauft wurde und das Werk in Liesing geschlossen wurde. Im Jahr 1971 gründeten Robert und Peter Koreska die Kores Holding Zug AG in der Schweiz. 1987 wurde Kores Central Europe gegründet.

Ab 1990 wurden in Barcelona Klebestifte und ab 1992 flüssige Kleber hergestellt. Produkte von Kores werden in über 70 Ländern verkauft.

Standorte

  • Hauptstandort
    • Zug, Schweiz (Kores Holding Zug AG)[1]
  • Produktionen
    • Mexiko
    • Prag
  • Verkaufszentralen
    • Barcelona
    • Mexico
    • Paris (Radex Paris)
    • Rommerskirchen (Kores Deutschland GmbH, vormals Radex Deutschland GmbH)
    • Wien

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Handelsregister des Kantons Zug – Internet-Auszug. Abgerufen am 3. Oktober 2012.