Kriegsdenkmünze für 1864 (Preußen)

Kriegsdenkmünze für 1864 – Vorderseite
Kriegsdenkmünze für 1864 – Rückseite

Die Kriegsdenkmünze für 1864 wurde am 10. November 1864 von König Wilhelm I. von Preußen und Kaiser Franz Joseph von Österreich gestiftet und sollte alle Personen belohnen, die sich im Krieg gegen Dänemark 1864 bewährt haben.

Gefertigt wurde die runde Medaille für Kombattanten aus der Bronze erbeuteter Geschütze und zeigt von links nach rechts die jeweils gekrönten Initialen der Stifter W und FJ . Bei der österreichischen Denkmünze ist die Anordnung der Initialen und Bandfarben umgekehrt.

Rückseitig von einem unten zusammengebundenen Lorbeerkranz umschlossen die vierzeilige Inschrift UNSERN TAPFERN KRIEGERN 1864. Im Rand findet sich die Gravur AUS EROBERTEM GESCHUETZ.

Preußen verlieh die Auszeichnung auch an Nichtkombattanten in geschwärztem Stahl ohne Randgravur. Rückseitig von einem unten zusammengebundenen Eichenlaubkranz umschlossen die Jahreszahl 1864.

Die originalen Medaillen unterscheiden sich ebenfalls bei den Ösen; die preußische hat eine breite gerillte Öse – die dazugekauften Zweitstücke für die Ordensspange nur eine schmale ohne Rillen [wie auf der Darstellung] – während die österreichische eine Kugelöse hat.

Das Ordensband der Medaille (Kombattanten und Nichtkombattanten) ist schwarz mit einem weißen und gelben Seitenstreifen. Die Auszeichnung wurde am Band, die österreichische Auszeichnung am Dreiecksband, auf der linken Brustseite getragen.

Literatur

  • André Hüsken: Katalog der Orden, Ehrenzeichen und Auszeichnungen des Kurfürstentums Brandenburg, der Markgrafschaften Brandenburg-Ansbach und Brandenburg-Bayreuth, des Königreiches Preußen, der Republik Preußen unter Berücksichtigung des Deutschen Reiches, Band 3, Hamburg 2001, ISBN 3-89757-138-2
  • Johann Stolzer und Christian Steeb: Österreichs Orden vom Mittelalter bis zur Gegenwart, Akademische Druck- und Verlagsanstalt Graz, ISBN 3-201-01649-7
  • Statut betreffend die Schaffung einer Kriegs-Denkmünze für den Feldzug 1864; in F.W. Hoeftmann: Der Preußische Ordens-Herold (S. 168f.), Berlin 1868 (Reprint Offenbach/Main, 2010), ISBN 978-3-934743-45-8
  • Jörg Nimmergut: Deutsche Orden und Ehrenzeichen 1800-1945 (18. Aufl.), Regenstauf 2010 , ISBN 978-3-86646-059-1