Kunstraum Dornbirn

Der Kunstraum Dornbirn ist eine Institution, die im Bereich der zeitgenössischen bildenden Kunst Ausstellungen plant und durchführt.

Der Fokus des Kunstraum Dornbirn liegt auf dem Thema „Kunst und Natur“. Darunter ist der sinnliche, reflektierende und künstlerisch-analytische Umgang mit dem Naturbegriff, mit zeitgemäßen Brüchen im Naturempfinden und dem Spannungsfeld zwischen künstlichen und natürlichen Wahrnehmungswelten zu verstehen.

Inhaltsverzeichnis

Architektur

Ausstellungshalle des Kunstraum Dornbirn.
"Falling Garden" von Michel Blazy im Kunstraum Dornbirn, 2007.
Das Gebäude des Kunstraums Dornbirn im Areal der Rüschwerke (Bildmitte mit grauem Dach).

Ausstellungsort ist die Montagehalle der ehemaligen Rüschwerke im Stadtgarten Dornbirn. Die Firma war ein wichtiger Turbinenbau-Betrieb in der Österreich-Ungarischen Monarchie. 1893 wurde die große Monateghalle aus Backsteinen errichtet, da die Anzahl und Dimensionen der Turbinen-Laufräder und Anlagen immer größer und dringend mehr Platz benötigt wurde. Die Halle misst mit einer Länge von 30 Metern und einer Breite von 14 Metern eine Gesamtfläche von 440 m², die Ausstellungsfläche umfasst rund 350 m². Die Höhe von 11,5 Metern und das große Zufahrtstor macht die Montagehalle für LKW befahrbar.

Die Qualität der Architektur in ihrem ursprünglichen Zustand übt seit jeher einen besonderen architektonischen Reiz aus und stellt eine Herausforderung für künstlerische Projekte dar, denn der Raum erfordert gesonderte Behandlung.
Der Kunstraum Dornbirn gibt vor allem anerkannten Künstlern, aber auch interessanten experimentellen Positionen junger Künstler die Möglichkeit, ihren Bezug zur Natur und ihre Sicht der Dinge künstlerisch umzusetzen. Dabei wird den Künstlern im Hinblick auf die verwendeten Medien keinerlei Vorgaben gemacht. Die Kunstwerke entstehen im Wesentlichen vor Ort. Einzige Grenzen, die dem künstlerischen Schaffen dabei gesetzt sind, ist die Dimension der Halle und die finanziellen Mittel der Kommunen.

Ausstellungen

Jahr Künstler(in) Ausstellungstitel Dauer
2012 Not Vital Lasst hundert Blumen blühen 13. April bis 3. Juni
Nin Brudermann Twelve O’Clock In London: Austria/Autriche 22. Juni bis 19. August
Tue Greenfort Eine Berggeschichte 4. September bis 20. November
2011 Alfred Graf Uni ver sal mus eum 14. April bis 5. Juni
Erwin Wurm Narrow House 1. Juli bis 20. August
Didier Marcel Red Harvest 7. Oktober bis 20. November
2010 Jan Kopp Das endlose Spiel 23. April bis 6. Juni
Klaus Mosettig Nature morte 25. Juni bis 15. August
Peter Buggenhout caterpillar logic 3. September bis 7. November
2009 Mathias Kessler The taste of discovery 11. September bis 8. November
Fides Becker Ein Panorama 26. Juni bis 16. August
Igor Sacharow-Ross Nicht gefiltert 17. April bis 7. Juni
2008 Roman Signer Installation - Unfall als Skulptur 29. August bis 9. November
Simon Starling Plant Room 27. Juni bis 15. August
Mark Dion Concerning Hunting 4. April bis 1. Juni
2007 Roman Signer Aktion „Fahrt an der Decke“ 8. Dezember
Urs-Peter Twellmann Forstrevier 3 31. August bis 11. November
Teres Wydler N.I.C.E. Nature In Corrosive Ecstasy© 22. Juni bis 12. August
Michel Blazy Falling Garden 20. April bis 3. Juni
2006 Olaf Nicolai CONSTANTIN 1. September bis 1. November
Simon Wachsmuth The things which I have seen I now can see no more 13. Juli bis 13. August
Zerstörte Welten Sammelausstellung u.a. mit Damien Hirst, Gloria Friedmann, Eduardo Kac, Marco Evaristti, Mark Dion, Toni Kleinlercher, Andreja Kuluncic, Dellbrügge & de Moll, Vadim Fishkin, Dieter Buchhart... 20. April – 25. Juni
2005 Gloria Friedman PLAY-BACK AUS EDEN 2. September bis 1. November
Marco Evaristti Pink State 24. Juni bis 15. August
Franz Huemer ... der letzte Rest vom abgespaltenen Paradies 8. April bis 29. Mai
2004 Tony Matell Fuck'd and The Oracle 3. September bis 1. November
Tamara Grcic lichtgrün, grün, feuille-morte 24. Juni bis 15. August
Lois & Franziska Weinberger Wir sind des Baumes müde. 2. April bis 31. Mai

Publikationen

Kataloge zu den Ausstellungen in der Montagehalle (Auswahl)
Lasst hundert Blumen blühen – Not Vital
Texte und Bilder zur Ausstellung, zweisprachig (Deutsch/Englisch), 48 Seiten, ISBN 978-3-86984-348-3, 2012.
Twelve O’Clock In London - Nin Brudermann
Texte und Bilder zur Ausstellung, zweisprachig (Deutsch/Englisch), 60 Seiten, ISBN 978-3-86984-363-6, 2012.
Red Harvest - Didier Marcel
Texte und Bilder zur Ausstellung, dreisprachig (Deutsch/Englisch/Französisch), 64 Seiten, ISBN 978-3-86984-247-9, 2011.
Narrow House - Erwin Wurm
Texte und Bilder zur Ausstellung, zweisprachig (Deutsch/Englisch), 60 Seiten, ISBN 978-3-86984-245-5, 2011.
Uni ver sal mus eum - Alfred Graf
Texte und Bilder zur Ausstellung, zweisprachig (Deutsch/Englisch), 60 Seiten, ISBN 978-3-86984-243-1, 2011.
caterpillar logic - Peter Buggenhout
Texte und Bilder zur Ausstellung, zweisprachig (Deutsch/Englisch), 60 Seiten, ISBN 978-3-86984-133-5, 2010.
Nature morte - Klaus Mosettig
Texte und Bilder zur Ausstellung, zweisprachig (Deutsch/Englisch), 144 Seiten, ISBN 978-3-86984-028-4, 2010.
Das endlose Spiel - Jan Kopp
Texte und Bilder zur Ausstellung, dreisprachig (Deutsch/Englisch/Französisch), 60 Seiten, ISBN 978-3-86984-030-7, 2010.
The Taste of Discovery - Mathias Kessler
Texte und Bilder zur Ausstellung, zweisprachig (Deutsch/Englisch), 60 Seiten, ISBN 978-3-941185-71-5, 2009.
Ein Panorama - Fides Becker
Texte und Bilder zur Ausstellung, zweisprachig (Deutsch/Englisch), 60 Seiten, ISBN 978-3-941185-70-8, 2009.
Nicht gefiltert - Igor Sacharow-Ross
Texte und Bilder zur Ausstellung, zweisprachig (Deutsch/Englisch), 60 Seiten, ISBN 978-3-941185-83-8, 2009.
Plant Room - Simon Starling
Texte und Bilder zur Ausstellung, zweisprachig (Deutsch/Englisch), 32 Seiten, ISBN 978-3-940748-75-1, 2008.
Concerning Hunting - Mark Dion
Texte und Bilder zur Ausstellung, zweisprachig (Deutsch/Englisch), 164 Seiten, ISBN 978-3-7757-2197-4, 2008.
CONSTANTIN - Olaf Nicolai
Texte und Bilder zur Ausstellung, dreisprachig (Deutsch/Englisch/Französisch), 28 Seiten, ISBN 3-940064-81-5, 2008.
Forstrevier 3 - Urs-P. Twellmann
Text und Interview von/mit Nina Schedlmayer und Urs-P. Twellmann, zweisprachig (Deutsch/Englisch), 32 Seiten mit rund 40 Abbildungen, ISBN 978-3-939738-67-1, 2007.
N.I.C.E. - Nature In Corrosive Ecsasy© - Teres Wydler
Texte von Ursula Maria Probst, Elio Schenini, Corinne Schatz; tw. Dreisprachig (Deutsch/Englisch/Italienisch); 60 Seiten mit rund 50 Abbildungen; ISBN 978-3-939738-68-8, 2007.
Falling Garden - Michel Blazy
Text und Interview von/mit Bärbel Vischer und Michel Blazy; zweisprachig (Deutsch/Englisch), 32 Seiten mit rund 30 Abbildungen; ISBN 978-3-939738-50-3; 2007.
Die Dinge kann ich nicht mehr sehen, wie ich sie einmal sah - Simon Wachsmuth
Texte von Cosima Rainer und Markus Bertsch; zweisprachig (Deutsch/Englisch); 32 Seiten mit rund 30 Abbildungen; ISBN 3-939739-13-8; 2007.
Zerstörte Welten und die Utopie der Rekonstruktion
Texte von Dieter Buchhart & Anna Karina Hofbauer, Andrea Domesle und Heike Strelow; zweisprachig (Deutsch/Englisch), 108 Seiten mit 93 Abb. in Farbe; ISBN 3-938821-74-4; 2006.
Gloria Friedmann - Play-Back aus Eden
Texte von Dieter Buchhart, Friedemann Malsch und Heike Strelow; zweisprachig (Deutsch/Englisch); 36 Seiten mit 26 Abb. in Farbe; ISBN 3-936711-83-6; 2005.
Franz Huemer - "... der letzte Rest vom abgespaltenen Paradies"
Texte von Kurt Bracharz und Dorothee Messmer; zweisprachig (Deutsch/Englisch); 36 Seiten mit 33 Abb. in Farbe; ISBN 3-936711-76-3; 2005.
Marco Evaristti - Pink State
Texte von Dieter Buchhardt, Anna Karina Hofbauer und Petra Schröck; zweisprachig (Deutsch/Englisch); 40 Seiten mit 30 Abb. in Farbe; ISBN 3-936711-82-8; 2005.
Tony Matelli - Fuck´d and The Oracle
Texte von Ursula Maria Probst und Erik Nils Frydenborg; zweisprachig (Deutsch/Englisch); 40 Seiten mit 22 Abb. in Farbe; ISBN 3-936711-57-7; 2004.
Tamara Grcic - Lichtgrün, grün, feuille-morte
Text von Konrad Bitterli; zweisprachig (Deutsch/Englisch); 32 Seiten mit 19 Abb. in Farbe; ISBN 3-936711-38-0; 2004.

Weblinks

 Commons: Kunstraum Dornbirn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

47.4094444444449.7388888888889Koordinaten: 47° 24′ 34″ N, 9° 44′ 20″ O