Kurt-Vorhofer-Preis

Der österreichische Kurt-Vorhofer-Preis für Politikjournalismus der Journalistengewerkschaft wird in Kooperation mit der Tageszeitung Kleine Zeitung und dem Verbund verliehen. [1] Die Überreichung des Preises erfolgt durch den österreichischen Bundespräsidenten und ist mit 7200 Euro dotiert. [2]

Namensgeber der in Parlament und Hofburg zumeist jährlich verliehenen Auszeichnung ist der 1995 verstorbene Kurt Vorhofer, der viele Jahre stellvertretender Chefredakteur und Leiter des Wien-Büros der "Kleinen Zeitung" war. [3]

Preisträger

Einzelnachweise

  1. Journalistengewerkschaft Ausschreibungsmodus
  2. Gerfried Sperl bekommt Kurt Vorhofer-Preis 2007
  3. Kurt Vorhofer Kurzbiographie
  4. extradienst Herbert Lackner bekommt Kurt-Vorhofer-Preis 2008
  5. "Kurt-Vorhofer-Preis" für Eva Weissenberger , Kleine Zeitung, 6. Mai 2009
  6. "Kurt-Vorhofer-Preis" geht an Renate Graber, Die Presse, 27. April 2010
  7. Robert Hochner-Preis verliehen in den OÖ Nachrichten vom 23. Mai 2011 abgerufen am 11. Juni 2011
  8. STANDARD-Chefredakteurin Föderl-Schmid erhält Vorhofer-Preis 2012 in Der Standard vom 9. Mai 2012 abgerufen am 10. Mai 2012