Kurt Farbowsky

Kurt Farbowsky (* 22. Oktober 1911 in Wien) war ein österreichischer Botschafter.

Leben

Kurt Farbowskyist der Sohn von Ella Hofmokl und Otio Farbowskyist, er heiratete Martha Vida, ihre Tochter ist Pia Farbowsky Er machte an einem Wiener Realgymnasium Matura. Er studierte an der Universität Wien, wo er 1936 zum Doktor der Rechte promoviert wurde. Er wurde einen längeren Zeitraum an Gerichten beschäftigt. Er trat 1947 in den auswärtigen Dienst. Bis 1949 wurde er im Außenministerium beschäftigt. Von 1949 bis 1952 war er Legationssekretär in Brüssel, wo er 1950 Geschäftsträger war. Von 1953 bis 1954 war er im Außenministerium beschäftigt. 1955 wurde er mit der Errichtung einer Gesandtschaft in Beirut betraut und wurde bis 1959 im Libanon, Syrien, Jordanien, Irak, Saudi-Arabien zunächst Geschäftsträger. später Gesandter und Ministre plénipotentiaire und schließlich als Botschafter akkreditiert. Von 1960 bis 1964 war er Botschafter in Athen und Nikosia. Von 1965 bis 1967 leitete er die Sektion Verwaltung im Außenministerium. [1] Von 1968 bis 1977 war er Botschafter in Brüssel. Dabei unterzeichneter er am 1. Juli 1969 ein multilaterales Abkommen zu Kennzeichnung von Kleinwaffen[2]

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Persönlichkeiten Europas: Österreich: Band 1, 1975 - 778 S., S. 110
  2. PDF bei data.grip.org
  3. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952
Vorgänger Amt Nachfolger
Lothar Wimmer österreichischer Botschafter in Brüssel
1950
Felix Orsini-Rosenberg
Rudolf von Franceschi österreichischer Botschafter in Beirut
1955 bis 1959
Albert Filz
österreichischer Botschafter in Damaskus
1955 bis 1959
Herbert Grubmayr
Maria Kunz
Isabel Rauscher
Julius Szilassy von Szilas und Pilis
1954-1955: Stephan Tauschitz
österreichischer Botschafter in Athen
1960 bis 1964
1965: Ludwig Steiner (ÖVP)
Dezember 1983-1986: Herbert Amry
2004: Herbert Kröll
Michael Linhart
26. Jänner 2012: Melitta Schubert
österreichischer Botschafter in Nikosia
1960 bis 1964
1967: Ludwig Steiner (ÖVP)
2004: Eva Hager
Johanna Monschein österreichischer Botschafter in Brüssel
1968 bis 1977
Johannes Willfort