Kurt Harand

4center OsterreichÖsterreich Kurt Harand Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. September 1957
Geburtsort Wien, Österreich
Größe 185 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
1972–1984 Wiener EV
1984–1985 VEU Feldkirch
1985–1989 Wiener EV
1989–1990 Innsbrucker EV
1990–1992 Wiener EV
OsterreichÖsterreich Kurt Harand
Trainerstationen
1992–1996 CE Wien[1]
1996–1997 EHC Fischerbräu
1997–2000 Wiener Eishockeyverein[1]
2001–2004 Vienna Capitals
2004–2006 EHC Linz
2007–2008 Team Austria-U18
2009–2010 ATSE Graz
seit 2008 Team Austria (Co-Trainer)

Kurt Harand (* 11. September 1957 in Wien) ist ein ehemaliger österreichischer Eishockeyspieler, der seit seinem Karriereende als Eishockeytrainer und -funktionär arbeitet.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Harand verbrachte mit Ausnahme von zwei Spielzeiten seine gesamte Karriere beim Wiener EV, und vertrat Österreich bei acht Weltmeisterschaften und zwei Olympischen Spielen. Nach seinem Rücktritt vom aktiven Sport übernahm er sofort den Trainerposten beim Wiener EV, den er von 1992 bis 1996 innehatte. Während dieser Zeit wurde der Verein in CE Wien umbenannt. Nach einer Saison beim EHC Fischerbräu (1996-97) war er der erste Trainer der neu gegründeten Vienna Capitals (2001–2004)[2] und verpflichtete in seiner Funktion als Sportdirektor in der Saison 2003/04 den späteren Meistertrainer Jim Boni zu den Capitals. 2004 übernahm er den Trainerposten bei den Black Wings Linz, wurde allerdings während der Saison 2005/06 durch Mike Zettel ersetzt.[3]

Seit Januar 2008 ist Harand für die Nationalmannschaft der Herren tätig und war zunächst Co-Trainer von Lars Bergström.[4] Währens der Saison 2008/09 wurde er Cheftrainer der U18-Nationalmannschaft Österreichs und war parallel als Berater beim ATSE Graz tätig. Im April 2009 wurde er als neuer Cheftrainer des ATSE vorgestellt[5] und schaffte mit seinem neuen Klub den Aufstieg aus der Ober- in die Nationalliga.

Bei den Weltmeisterschaften 2010 und 2011 war Harand erneut Assistenztrainer des Herren-Nationalteams, danach übernahm er parallel den Cheftrainerposten im Nachwuchsbereich.[6]

Außerdem ist Harand Co-Kommentator der Livespiele der österreichischen Eishockey Liga bei Sky.

Familie

Kurt Harand ist mit Sonja Balun verheiratet, die Eiskunstläuferin war und an einer Vielzahl von internationalen Titelkämpfen teilgenommen hat. Die beiden haben zusammen zwei Söhne, die wie Kurt Eishockey spielen: Christoph und Patrick.

Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Österreichische Eishockey-Liga 21 633 293 328 621
Länderspiele 15 151 42 36 78 65

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b ehcliwestlinz.at, InTeam: Trainer Kurt HARAND
  2. news.at, Kurt Harand legt Traineramt nieder
  3. ORF, Zettel beerbt Kurt Harand
  4. Kleine Zeitung, Kurt Harand neuer Co-Trainer des ÖEHV-Nationalteams
  5. Kleine Zeitung, Kurt Harand neuer Trainer beim ATSE
  6. ÖEHV, Kurt Harand ist Headcoach des YOG 2012 Teams