Kurt Welser

Kurt Welser (* 1929 † 15. August 1965 in der Schweiz) war ein österreichisches Mitglied des Befreiungsausschusses Südtirol. Nach Einschätzung von Gefolgsleuten galt er als „die aktivste und herausragendste Figur“ des österreichischen BAS-Flügels.[1]

Leben

Der Innsbrucker Kurt Welser, Kaufmann von Beruf,[2] war Kopf der Vorbereitungen auf die Feuernacht in Nordtirol, wie Heinrich Klier und andere junge Aktivisten. Der leidenschaftliche Bergsteiger führte die Sprengstoff- und Waffentransporte nach Südtirol durch.[3] Am 30 Jänner 1961 sprengte Welser mit Heinrich Klier das Reiterstandbild von Benito Mussolini vor E-Werk bei Waidbruck.[4]

Kurt Welser organisierte zusammen mit Herlinde Molling den Sprengstoff für die Anschläge der sog. Feuernacht vom 11. auf den 12. Juni 1961, in der vierzig Hochspannungsmasten in Südtirol gesprengt wurde, um die Stromversorgung der oberitalienischen Industrie zu kappen.[5] Auf Weisung des österreichischen Justizministers kommt es im Dezember 1961 zum ersten Schwurgerichtsprozeß gegen Kurt Welser, der zu dessen Verurteilung führte.[6]

1963 wurde er erneut wegen der Sprengung des Löwendenkmals an der Straße durchs Salzkammergut verhaftet; er konnte seine Unschuld beweisen.[7]

Kurt Welser verunglückte im Herbst 1965 bei einer Bergtour am Zinalrothorn in der Schweiz tödlich, während der Schwurgerichtsprozess in Graz wieder aufgerollt wurde.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Sepp Mitterhofer Warum wir nicht zusehen konnten. In: Sepp Mitterhofer, Günther Obwegs (Hrsg.) ... Es blieb kein anderer Weg. Zeitzeugenberichte aus dem Südtiroler Freiheitskampf 2000 S. 39-57
  2. Astrid Kofler Zersprengtes Leben: Frauen in den Südtiroler Bombenjahren, S. 482
  3. Robert Kriechbaumer: Aus der Sicht von Zeitgenossen und in Karikaturen von Ironimus, S. 210 Online
  4.  Rolf Steininger: Die Feuernacht und was dann? Südtirol und die Bomben 1959-1969. In: Dolomiten (Sonderdruck). Nr. 132 (10. Juni 2011), S. 34ff.
  5. [1] in: Die Presse vom 20. Mai 2011
  6. Franz Watschinger Bomben und Justiz: Der erste Grazer Südtirolprozeß 1961 2003
  7. Rudolf Augstein: Die vielen Säulen des Richters Seibert in Der Spiegel 1970