Kutschenitza

Kutschenitza
Die steirisch-ungarische Grenze am Kutschenitzabach vor 1918.

Die steirisch-ungarische Grenze am Kutschenitzabach vor 1918.

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Grenze Österreich (Steiermark) / Slowenien
Flusssystem Donau
Abfluss über Mur → Drau → Donau → Schwarzes Meer
Quelle bei Sankt Anna am Aigen
46° 50′ 22″ N, 15° 58′ 44″ O46.83956215.978795340
Quellhöhe ca. 340 m ü. A.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Radenci in die Mur46.65251816.042857202Koordinaten: 46° 39′ 9″ N, 16° 2′ 34″ O
46° 39′ 9″ N, 16° 2′ 34″ O46.65251816.042857202
Mündungshöhe 202 m ü. A.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 138 m
Länge 24 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Kutschenitza (slowenisch Kučnica) ist ein kleiner Fluss, dessen Verlauf heute die Staatsgrenze zwischen Österreich und Slowenien markiert.

Geografie

Die Kutschenitza entspringt im steirischen Bezirk Feldbach in Österreich. Der Quellbereich des Gewässers (340 m) liegt zwischen dem Schirrenkogel (404 m) und der Ortschaft Sankt Anna am Aigen (403 m). Bereits nach ca. 1200 m wird die Kutschenitza zum Grenzbach, nach weiteren 2300 m verlässt sie das Feldbacher Gebiet und betritt den Bezirk Radkersburg.

In ihrem weiteren Verlauf durchfließt sie sodann ca. 20 km den Radkersburger Bezirk in südlicher Richtung. Auf slowenischer Seite berühren die Gemeinden Rogašovci, Cankova und Tišina die Grenze. Etwa einen Kilometer vor der Mündung verlässt der Fluss den Grenzverlauf und fließt durch Slowenien.

Nach ca. 24 km Gesamtlänge mündet die Kutschenitza ca. 6 km südöstlich der Stadt Bad Radkersburg in die Mur (202 m).

Literatur

  • Atlas Slovenije, Ljubljana, 1985