La Chanson

La Chanson war eine Hörfunksendung, die zwischen 1969 und 1999 wöchentlich, zuerst auf Ö3 und später auf Ö1, ausgestrahlt wurde. Die Sendung bestand, wie der Name bereits andeutet, ausschließlich aus französischsprachiger Musik und wurde von Heinz-Christian Sauer gestaltet. Moderiert wurde sie vom Schauspieler Peter Schratt, in den letzten Jahre dann vom Gestalter selbst. Die Dauer reichte von einer halben bis einer vollen Stunde. La Chanson hatte das Ziel, das frankophone Chanson in Österreich einem breiteren Publikum bekannt zu machen.

Vom Aufbau her war die Sendung ähnlich wie das Popmuseum strukturiert. Jede Sendung stand entweder im Zeichen eines bestimmten Interpreten oder eines bestimmten Themas, etwa Tränen. Manchmal wurden auch bestimmte Jahre im Chanson betrachtet. Die Sendungen trugen dann Titel wie Das Chanson von 40 Jahren. Der Moderator stellte die – immer ausgespielten – Titel vor, erzählte etwas zu ihren Interpreten oder den Entstehungshintergrund und lieferte die Übersetzung.

Der Sendeplatz wechselte mehrfach. In den frühen 1990er-Jahren im späten Samstagabendprogramm auf Ö1 (1995–1997) war La Chanson immer freitags im Rahmenprogramm der Spielräume auf Ö1 zu hören, in den letzten Jahren immer dienstagabends zwischen 21 und 22 Uhr. Die letzte Ausgabe der Sendung ging am 15. Juni 1999 über den Äther. Erklärte Nachfolgesendungen existieren in den Hörfunkprogrammen des ORF nicht, es gibt aber immer wieder frankophone Themensetzungen: in den Spielräumen oder in der sonntäglichen Reihe Spielräume Spezial.