Lahnsattel Straße

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/AT-B

Landesstraße B23 in Österreich
B23-AT.svg
Karte
Basisdaten
Gesamtlänge: 40,9 km

Bundesland:

Die Lahnsattel Straße (B 23) ist eine Landesstraße in Niederösterreich und der Steiermark. Sie führt auf einer Länge von etwa 41 km von Mürzzuschlag über den Lahnsattel nach Terz. Die Straße verläuft durch die Bezirke Mürzzuschlag und Lilienfeld entlang der Mürz und verbindet dabei die B 21 mit Mürzzuschlag und der S 6. An der B 23 liegen unter anderem Neuberg an der Mürz und Mürzsteg.

Geschichte

Durch einen Beschluss des steirischen Landtages vom 11. Juli 1901 wurde die Straße von Mürzzuschlag über Niederalpl bis Wegscheid zu einer Bezirksstraße I. Klasse aufgewertet. [1] Seit dem 1. April 1938 wird sie - wie alle ehemaligen Bezirksstraßen I. Ordnung in der Steiermark - als Landesstraße geführt. [2]

Der nördliche Streckenabschnitt von Terz über den Lahnsattel bis zur Landesgrenze bei Frein wurde am 17. Oktober 1940 durch Fritz Todt, Generalinspekteur für das deutsche Straßenwesen, zur Landstraße I. Ordnung erklärt.[3]

Die Lahnsattel Straße gehört seit dem 1. Jänner 1950 zum Netz der Bundesstraßen in Österreich.[4]

Quellen

  1. Kundmachung des k.k. Statthalters in Steiermark vom 17. Octover 1901. LGBl. Nr. 55/1901.
  2. Gesetz über die öffentlichen Straßen mit Ausnahme der Bundesstraßen (Landes-Straßenverwaltungsgesetz). LGBl. Nr. 20/1938, § 59 Abs. 2(b).
  3. Erlaß Nr. 1031-Nd-4 vom 17. Oktober 1940. Veröffentlicht im Verordnungs- und Amtsblatt für den Reichsgau Niederdonau, S. 307.
  4. Bundesstraßengesetz vom 18. Februar 1948, Verzeichnis C.
 B23 
Die Lahnsattel Straße befand sich wie die anderen ehemaligen Bundesstraßen in der Bundesverwaltung. Seit 1. April 2002 steht sie unter Landesverwaltung und führt zwar das B in der Nummer weiterhin, nicht aber die Bezeichnung Bundesstraße.