Landesklinikum Krems

Vorlage:Infobox_Krankenhaus/Logo_fehlt

Landesklinikum Krems
Trägerschaft Niederösterreichische Landeskliniken-Holding
Ort Krems
Koordinaten 48° 24′ 44″ N, 15° 36′ 54″ O48.41222222222215.615Koordinaten: 48° 24′ 44″ N, 15° 36′ 54″ O
Leitung kollegiale Führung der Geschäftsführer
Betten rd. 500
Mitarbeiter 1.100
davon Ärzte 172
Jahresetat 103 Mio. € (Ausgabenbudget Stand 2008)
Gründung 1852
Website LK Krems

Das Landesklinikum Krems ist ein von der Niederösterreichischen Landeskliniken-Holding geführtes Krankenhaus am Mitterweg 10 in Krems.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Kremser Spital wurde 1852 eröffnet und 1856 ein öffentliches Krankenhaus. Im September 1982 ist der Neubau des Landesklinikums als Schwerpunkt-Krankenhaus eröffnet worden, wodurch die Klinik die Versorgungsstufe zwei erreichte.

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Zwischen 1852 und 1983 dürfte ein bisschen Historie fehlen. Vielleicht weiß da jemand etwas dazu. --K@rl (Verbessern ist besser als löschen) 21:09, 15. Feb. 2012 (CET)
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber bitte kopiere keine fremden Texte in diesen Artikel.

Die Hauptautoren wurden noch nicht informiert. Bitte benachrichtige sie!

Am 1. September 1983 wurde der Rettungshubschrauber Christophorus 2 in Krems dauerhaft stationiert und ist damit der zweitälteste Standort Österreichs. 1987 ist direkt vor dem Krankenhaus ein unterirdischer Hangar für den Rettungshubschrauber errichtet worden.

Organisation

Rechtsträger des Landesklinikums Krems ist die Niederösterreichische Landeskliniken-Holding, eine Tochter des Landes Niederösterreich.

Die Klinikleitung für das Landesklinikum Krems setzt sich aus dem interimistischen. Ärztlicher Direktor Heinz Jünger, der Pflegedirektorin Siegrun Karner und dem Kaufmännischer Direktor Franz Laback zusammen.

Abteilungen

  • Anästhesiologie und Intensivmedizin
  • Chirurgie
  • Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Hals-, Nasen- und Ohrenabteilung
  • Innere Medizin
  • Kinder- und Jugendheilkunde
  • Institut für Medizinisch-Chemische Labordiagnostik
  • Orthopädie
  • Institut für Pathologie
  • Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation
  • Pneumologie
  • Institut für Präventiv- und Angewandte Sportmedizin
  • Institut für Radiologie
  • Strahlentherapie-Radioonkologie
  • Unfallchirurgie
  • Urologie

Ambulanzen

  • Chirurgische Ambulanz
  • Anästhesiologie und Intensivmedizin Ambulanz
  • Gynäkologische Ambulanz
  • Hals-, Nasen- und Ohrenambulanz
  • Innere Medizin Ambulanz
  • Kinder- und Jugendambulanz
  • Laborambulanz
  • Orthopädische Ambulanz
  • Pneumologische Ambulanz
  • Pathologische Ambulanz
  • Physikalische Medizin und Rehabilitation
  • Radioonkologische Ambulanz
  • Unfallchirurgische Ambulanz
  • Urologische Ambulanz

Ausbildung

Das LK Krems ist ein Standort einer Allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflegeschule.

Weblinks