Landesregierung Kery III

Die Landesregierung Kery III unter Landeshauptmann Theodor Kery (SPÖ) bildet die Burgenländische Landesregierung von der Wahl durch den Burgenländischen Landtag in der XII. Gesetzgebungsperiode am 3. November 1972 bis zur Angelobung der Landesregierung Kery IV am 27. Oktober 1977.

Nachdem die Landtagswahl 1972 kaum Verschiebungen bewirkt hatte, ging die bisherige Landesregierung ohne personelle Veränderungen in die nächste Amtsperiode und blieb bis zur Neuwahl der Regierung 1977 personell unverändert.

Regierungsmitglieder

Amt Name Partei Zuständigkeitsbereiche
Landeshauptmann Theodor Kery SPÖ
Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Soronics ÖVP
Landesrat Gerald Mader SPÖ
Landesrat Helmuth Vogl SPÖ
Landesrat Rudolf Grohotolsky ÖVP
Landesrat Josef Wiesler ÖVP

Literatur

  • Johann Kriegler: Politisches Handbuch des Burgenlandes. II. Teil (1945-1995). Eisenstadt 1996 (Burgenländische Forschungen ; 76)