Landesregierung Pröll II

Die Landesregierung Pröll II bildete die Niederösterreichische Landesregierung während der XIV. Gesetzgebungsperiode vom 7. Juni 1993 bis zum 16. April 1998. Die Regierung folgte der Landesregierung Pröll I nach. Nach der Landtagswahl vom 16.Mai 1993 stellte die Österreichische Volkspartei (ÖVP) fünf Regierungsmitglieder, die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ) stellte drei Regierungsmitglieder und musste einen Sitz in der Landesregierung an die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) abgeben. Johann Bauer (SPÖ) schied in der Folge aus der Landesregierung aus und musste seinen Regierungssitz an den FPÖ-Politiker Hans Jörg Schimanek abgeben. Während der Regierungsperiode blieb die Zusammensetzung der Regierung unverändert.

Regierungsmitglieder

Amt Name Partei Ressorts
Landeshauptmann Erwin Pröll ÖVP
Landeshauptmannstellvertreter Liese Prokop ÖVP
Landeshauptmannstellvertreter Ernst Höger SPÖ
Landesrat Franz Blochberger ÖVP
Landesrat Edmund Freibauer ÖVP
Landesrat Ernest Gabmann ÖVP
Landesrätin Traude Votruba SPÖ
Landesrat Ewald Wagner SPÖ
Landesrat Hans Jörg Schimanek FPÖ

Literatur

  • Ernst Bezemek: Der Landtag von Niederösterreich in den Jahren 1969-1995. Wien 1995

Weblinks

.