Landtagswahl in Kärnten 1984

Landtagswahl 1984
 %
60
50
40
30
20
10
0
51,65 %
(-2,30 %p)
28,27 %
(-3,61 %p)
15,97 %
(+4,26 %p)
4,10 %
(+1,64 %p)
Sonst.
1979

1984


Die Landtagswahl in Kärnten 1984 fand am 30. September 1984 statt. Dabei konnte die Sozialistische Partei Österreichs (SPÖ) den ersten Platz und die absolute Mandatsmehrheit halten, verlor jedoch Stimmenanteile. Auch die Österreichische Volkspartei (ÖVP) büßte Stimmenanteile ein, verlor jedoch auch ein Mandat an die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ), die als Wahlsieger aus der Landtagswahl hervorging. Neben den im Landtag etablierten Parteien kandidierten auch die Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ), die Kärntner Einheitsliste und Alternative (KELALK), die Vereinten Grünen Österreichs (VGÖ) und die Grünen (GR), die jedoch alle den Einzug in den Landtag verfehlten.

1984 waren 385.348 Menschen bei der Landtagswahl stimmberechtigt, wobei dies eine Steigerung der Wahlberechtigten um 18.949 Personen bedeutete. Die Wahlbeteiligung lag 1984 bei 82,96 % und war damit gegenüber 1979 (83,21 %) kaum verändert.

Inhaltsverzeichnis

Gesamtergebnis

Endergebnis der Landtagswahl 1984[1]
Ergebnisse 1984 Ergebnisse 1979 Differenzen
Stimmen  % Mand. Stimmen  % Mand. Stimmen % Mand.
Abgegebene Stimmen 319.685 36 304.894 36 + 14.791
Ungültig 4.571 1,43 %   3.227 1,06 %   + 1.344 + 0,37 %
Gültig 315.114 98,57 % 301.667 98,94 %   + 13.447 - 0,37 %
Partei
Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ) 162.756 51,65 % 20 162.739 53,95 % 20 + 17 - 2,30 % ± 0
Österreichische Volkspartei (ÖVP) 89.094 28,27 % 11 96.182 31,88 % 12 - 7.088 - 3,61 % - 1
Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) 50.321 15,97 % 5 35.332 11,71 % 4 + 14.989 + 4,26 % + 1
Kärntner Einheitsliste und Alternative (KELALK)1 4.710 1,49 % 0 4.279 1,42 % 0 + 431 + 0,07 % ± 0
Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ) 2.493 0,79 % 0 3.135 1,04 % 0 - 642 - 0,25 % ± 0
Vereinte Grüne Österreichs (VGÖ) 3.569 1,13 % 0 nicht kandidiert + 3.569 + 1,13 % ± 0
Grüne (GR) 2.171 0,69 % 0 nicht kandidiert + 2.171 + 0,69 % ± 0
Gesamt 315.114 100 % 36 301.667 100 % 36 + 13.447

11979 als Kärntner Einheitsliste (KEL) kandidiert

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Rauchenberger (Hrsg.): Stichwort Bundesländer – Bundesrat. S. 372

Literatur

  • Josef Rauchenberger (Hrsg.): Stichwort Bundesländer – Bundesrat. Wahlen und Vertretungskörper der Länder von 1945 bis 2000. PR-Verlag, Wien 2000, ISBN 3-9011-1105-0.

Weblinks

  • Amt der Kärntner Landesregierung Landesstelle für Statistik. Die Landtagswahlen in Kärnten am 7. März 2004 (mit einer Aufstellung der Landtagswahlen 1945–2004)