Landtagswahl in Niederösterreich 1932

Die Sitzverteilung im Landtag nach der Wahl

Die Landtagswahl in Niederösterreich des Jahres 1932 fand am 24. April statt.[1] Der Gewinner der Wahl war die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei, die erstmals in den Landtag einzog. Die meisten anderen Parteien büßten Stimmen und Mandate ein. Die Christlichsoziale Partei verlor zwar am meisten Stimmen sowie die absolute Mehrheit, blieb jedoch stärkste Fraktion im Landtag.

Inhaltsverzeichnis

Antretende Parteien

Bei dieser Wahl fand erstmals die novellierte Landtagswahlverordnung Anwendung. Die wesentlichen Änderungen waren die Verdopplung der Wahlkreise, eine Reduzierung auf 56 Mandatare und die Anhebung der Wahlalters. So wurde das passive Wahlrecht auf 21 Jahre angehoben, das aktive auf 29. Alle diese Maßnahmen sollten den Nationalsozialisten einen Einzug in den Landtag erschweren.[2]

In allen acht Wahlkreisen traten an:

Zudem trat die Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ) in allen Wahlkreisen außer Wachau (Krems) an.[3]

Ergebnis

Größter Verlierer der Wahl war die Christlichsoziale Partei, die bei der letzten Wahl mit der Großdeutschen Volkspartei gemeinsam antrat. Die Wahlgemeinschaft verlor nicht nur 12,2 % der Stimmen sondern auch zehn Mandate. Auch der Landbund, diesmal gemeinsam mit der Großdeutschen Volkspartei antretend, konnte sein einziges Mandat nicht halten. Die Sozialdemokratische Arbeiterpartei musste nur den Verlust eines Mandats hinnehmen.

Der Gewinner der Wahl war die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei. Sie konnte ihre Stimmen um mehr als 270 % steigern, zog mit acht Abgeordneten erstmals in den Landtag ein und stellte einen Landesrat.[4]

Vorläufiges Wahlergebnis

Um die teilweise großen Unterschiede in den Wahlkreisen darzustellen ist nachfolgend das vorläufiges Wahlergebnis vom 26. April 1932 dargestellt. Da die Restmandate noch nicht fix ausgezählt waren sind in der Zeile „Gesamt“ die Grundmandate und nach dem Plus die Restmandate angeführt.

Vorläufiges Wahlergebnis vom 26. April 1927 [4]
Partei Gesamt CS SDAPÖ NSDAP GDVP StVB KPÖ
Stimmen Mand. Stimmen % Mand. Stimmen % Mand. Stimmen % Mand. Stimmen % Stimmen % Stimmen %
Eisenwurzen (Amstetten) 71.669 5 42.755 59,66 % 3 17.818 24,86 % 1 8.132 11,35 % 0 1.587 2,21 % 486 0,68 % 891 1,24 %
Traisengau (St. Pölten) 133.931 9 62.286 46,51 % 4 46.427 34,66 % 3 20.295 15,15 % 1 2.102 1,57 % 1.260 0,94 % 1.561 1,17 %
Steinfeld (Wiener Neustadt) 111.216 8 37.595 33,80 % 3 56.226 50,56 % 4 13.491 12,13 % 1 1.611 1,45 % 161 0,14 % 2.132 1,92 %
Wiener Boden (Baden) 162.944 10 50.076 30,73 % 3 82.157 50,42 % 5 20.636 12,66 % 1 5.836 3,58 % 739 0,45 % 3.500 2,15 %
Marchfeld (Mistelbach) 92.090 7 56.307 61,14 % 4 21.580 23,43 % 1 10.393 11,29 % 0 2.260 2,45 % 1.191 1,29 % 359 0,39 %
Weingau (Korneuburg) 77.694 6 45.949 59,14 % 4 17.006 21,89 % 1 11.178 14,39 % 1 1.751 2,25 % 1.512 1,95 % 298 0,38 %
Waldviertel (Gmünd) 68.286 6 36.123 52,90 % 3 16.355 23,95 % 1 12.018 17,60 % 1 1.427 2,09 % 2.219 3,25 % 144 0,21 %
Wachau (Krems) 64.840 5 31.647 48,81 % 2 14.705 22,68 % 1 14.631 22,56 % 1 1.824 2,81 % 2.033 3,14 %
Gesamt 782.670 49 + 7 362.738 46,35 % 26 + 2 272.274 34,79 % 17 + 3 110.774 14,15 % 6 + 2 18.398 2,35 % 9.601 1,23 % 8.885 1,14 %

Amtliches Endergebnis

Das amtliche Endergebnis
Amtliches Endergebnis [5]
Partei Endergebnis 1932 Endergebnis 1927 Differenz
Stimmen % Mand. Stimmen % Mand. Stimmen % Mand.
CS Einheitsliste 362.977 46,4 % 28 474.283 58,0 % 38 - 116.476 - 12,2 % - 10
GDVP 18.427 2,3 % 0 ± 0
Landbund 23.597 2,9 % 1 - 1
SDAPÖ 272.595 34,8 % 20 307.005 37,6 % 21 - 34.410 - 2,8 % - 1
NSDAP 110.808 14,1 % 8 4.012 0,5 % 0 + 106.796 + 13,6 % + 8
StVB 10.009 1,3 % 0 + 10.009 + 1,3 % ± 0
VSB 4.875 0,6 % 0 - 4.875 - 0,6 % ± 0
KPÖ 8.513 1,1 % 0 3.275 0,4 % 0 + 5.238 + 0,7 % ± 0
Gesamt 783.329 100 % 56 817.047 100 % 60 - 33.718 - 4

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Eintrag über die Landtagswahl 1932 im Lexikon des Niederösterreichischen Landesmuseums
  2. Landtag Niederösterreich zu den Wahlen der Zwischenkriegszeit
  3. Artikel in: Neue Freie Presse, 25. April 1932, S. 5 (Online bei ANNO)Vorlage:ANNO/Wartung/nfp
  4. a b Artikel in: Wiener Zeitung, 26. April 1932, S. 2 (Online bei ANNO)Vorlage:ANNO/Wartung/wrz
  5. Hermann Riepl: Fünfzig Jahre Landtag von Niederösterreich. Bd. 1. Der Landtag in der Ersten Republik. Wien 1972