Landtagswahl in Niederösterreich 1964

Die Landtagswahl in Niederösterreich 1964 fand am 25. Oktober, gemeinsam mit der Landtagswahl in Wien, statt.[1] Die Wahl brachte nur geringfügige prozentuale Verschiebungen, die Mandatsverteilung blieb gleich. Die ÖVP erreichte mit 31 der 56 Mandate die absolute Mehrheit im Landtag.[2]

Inhaltsverzeichnis

Antretende Parteien

Zur Wahl traten in Niederösterreich fünf Parteien an:

Amtliches Endergebnis

Landtagswahl 1964
 %
60
50
40
30
20
10
0
51,67 %
(+0,81 %p)
42,80 %
(+0,52 %p)
2,99 %
(-0,96 %p)
2,54 %
(-0,37 %p)
Sonst.
1959

1964

Amtliches Endergebnis der Landtagswahl 1964[3][4]
Ergebnisse 1964 Ergebnisse 1959 Differenzen
Stimmen  % Mand. Stimmen  % Mand. Stimmen % Mand.
Wahlberechtigte 934.414 929.059 + 5.355
Abgegebene Stimmen 864.402 92,51 % 886.422 95,41 % - 22.020 - 2,90 %
ungültige Stimmen 11.195 1,20 % 24.057 2.59 % - 12.862 - 1,39 %
gültige Stimmen 853207 91,31 % 862.365 92.82 % - 9.158 - 1,51 %
Partei
ÖVP 440.834 51,67 % 31 438.625 50,86 % 31 + 2.209 + 0,81 % ± 0
SPÖ 365.187 42,80 % 25 364.589 42,28 % 25 + 598 + 0,52 % ± 0
FPÖ 25.536 2,99 % 0 34.059 3,95 % 0 - 8.523 - 0,96 % ± 0
KPÖ 20.789 2,44 % 0 25.092 2,91 % 0 - 4.303 - 0,47 % ± 0
PBÖ 861 0,10 % 0 nicht kandidiert +861 + 0,10 % ± 0
Gesamt 853.207 100 % 56

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Ein „kleiner“ Wahltag. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 25. Oktober 1964, S. 2.
  2. Landtag Niederösterreich zu den Wahlen seit 1945
  3. Hermann Riepl: Fünfzig Jahre Landtag von Niederösterreich. Bd. 1. Der Landtag in der Ersten Republik. Wien 1972
  4. Josef Rauchenberger (Hrsg.): Stichwort Bundesländer – Bundesrat. Wahlen und Vertretungskörper der Länder von 1945 bis 2000. Wien 2000. ISBN 3-9011-1105-0