Landtagswahl in Oberösterreich 1973

Landtagswahl 1973
 %
50
40
30
20
10
0
47,7 %
(+2,5 %p)
43,4 %
(-2,6 %p)
7,7 %
(+0,2 %p)
0,9 %
(+0,1 %p)
0,4 %
(-0,1 %p)
Sonst.
1967

1973


Die Landtagswahl in Oberösterreich 1973 fand am 22. November 1973 statt. Dabei konnte die ÖVP nach den hohen Verlusten 1967 wieder zulegen, wurde wieder deutlich stärkste Partei vor der SPÖ, die in ähnlichem Umfang verlor, und erreichte die Hälfte der Mandate.

Amtliches Endergebnis[1]
Partei Stimmen Prozent +/- Mandate +/-
Österreichische Volkspartei (ÖVP) 334.468 47,7 % + 2,5 % 28 + 5
Sozialistische Partei Österreichs (SPÖ) 306.003 43,4 % - 2,6 % 24 + 1
Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) 54.094 7,7 % + 0,2 % 4 + 2
Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ) 6.301 0,9 % + 0,1 % 0 ± 0
Nationaldemokratische Partei (NDP) 2.817 0,4 % + 0,4 % 0 ± 0
Wahlbeteiligung 717.932[2] 92,2 % - 0,1 % 56  

778.773 Oberösterreicher waren wahlberechtigt.

Einzelnachweise

  1. [1] - Endergebnis der Landtagswahl 1973
  2. [2] - Übersicht der Oberösterreichischen Landtagswahlen auf KPOE.at