Landtagswahl in Tirol 1925

Landtagswahl 1925
 %
70
60
50
40
30
20
10
0
59,81 %
(-4,68 %p)
20,03 %
(-1,41 %p)
10,60 %
(-0,46 %p)
7,49 %
2,07 %
(-0,94 %p)
TAG Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Kürzel
Sonst.
1921

1925


Die Landtagswahl in Tirol 1925 fand am 26. April 1925 statt und führte neuerlich zu einem klaren Sieg der Tiroler Volkspartei (TVP). Durch die Abspaltung der Unabhängigen christlich-deutsche Tiroler Arbeitsgemeinschaft von der Volkspartei büßte diese jedoch 4,7 % Stimmenanteil ein und verlor im Landtag ihre Zweidrittelmehrheit in Bezug auf die Mandatsverteilung. Die TVP stellte in der Folge mit 25 von 40 Mandaten zwei Mandatare weniger als zuvor. Auch die Sozialdemokratische Arbeiterpartei Österreichs verlor mit einem Minus von 1,4 % Stimmenanteile, konnte jedoch ihre 8 Mandate ebenso halten wie die Großdeutsche Volkspartei (GDVP), die 0,5 % Stimmenanteil einbüßte und erneut 4 Mandate erreichte. Die Unabhängige christlich-deutsche Tiroler Arbeitsgemeinschaft erzielte bei ihrem ersten Antreten 3 Mandate und zog klar in den Landtag ein. Diesen Einzug verfehlte hingegen die Deutsche Nationalsozialistische Arbeiterpartei (DNSAP), die zwar leichte Gewinne erzielte, mit 2,1 % jedoch klar am Sprung in das Landesparlament scheiterte.

Gesamtergebnis

Endergebnis der Landtagswahl 1925
Ergebnisse 1925[1] Ergebnisse 1921[1] Differenzen
Partei Stimmen  % Mand. Stimmen  % Mand. Stimmen % Mand.
Tiroler Volkspartei (TVP) 94.291 59,81 % 25 80.242 64,49 % 27 + 14.049 - 4,68 % - 2
Sozialdemokratische Arbeiterpartei Österreichs (SDAP) 31.583 20,03 % 8 26.677 21,44 % 8 + 4.906 - 1,41 % ± 0
Großdeutsche Volkspartei (GDVP) 16.719 10,60 % 4 13.761 11,06 % 4 + 2958 - 0,46 % ± 0
Unabhängige christlich-deutsche Tiroler Arbeitsgemeinschaft (TAG) 11.804 7,49 % 3 nicht kandidiert + 11.804 + 7,49 % + 3
Deutsche Nationalsozialistische Arbeiterpartei (DNSAP) 3.260 2,07 % 0 1.231 0,99 % 0 + 2.029 + 1,08 % ± 0
Sonstige Parteien nicht kandidiert 2.507 2,02 % 0 - 2.507 - 2,02 % - 1
Gesamt 157.657 100,00 % 40 124.418 100,00 % 40 + 33.239

Einzelnachweise

  1. a b Othmar Parteli: Geschichte des Landes Tirol , Bd. 4.1, S. 1461, für Mandate: Parlamentarismus in Österreich S. 203

Literatur

  • Ernst Bruckmüller (Hrsg.): Parlamentarismus in Österreich. Wien 2001
  • Josef Fontana: Geschichte des Landes Tirol. Die Zeit von 1918 bis 1970. Bd. 4,2. Tyrolia-Verlag, Innsbruck 1988 (Geschichte des Landes Tirol)