Landtagswahl in Vorarlberg 1919

Landtagswahl 1919
 %
70
60
50
40
30
20
10
0
63,79 %
18,84 %
10,65 %
3,50 %
3,22 %
DVP Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Kürzel
UBP Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Kürzel
Sonst.

Die Landtagswahl in Vorarlberg 1919 wurde am 27. April 1919 durchgeführt und war die erste Landtagswahl in Vorarlberg nach dem Ende des Ersten Weltkriegs. Dabei konnte die Christlichsoziale Partei (CSP) mit 63,8 % die absolute Stimmen- und Mandatsmehrheit erzielen und stellte in der Folge 22 der 30 Landtagsabgeordneten, also beinahe eine Dreiviertelmehrheit. Den zweiten Platz belegte die Sozialdemokratische Arbeiterpartei Österreichs (SDAP), die 18,8 % und 5 Mandate erzielte. Zudem kandidierte die „Deutsche Volkspartei“, die 10,7 % und zwei Mandate erreichte. Die Deutsche Volkspartei schloss sich 1920 mit anderen Gruppierungen zur Großdeutschen Volkspartei zusammen. Zudem kandidierte bei der Landtagswahl die „Unabhängige Bauernpartei“, die bei der Wahl einen Stimmenanteil von 3,5 % sowie ein Mandat erhielt. Aus der Unabhängigen Bauernpartei entstand in der Folge der Landbund für Vorarlberg. Die „Demokratische Wirtschaftspartei“ scheiterte mit 3,2 % am Einzug in den Landtag.

Der Landtag der XI. Gesetzgebungsperiode konstituierte sich in der Folge am 17. Juni 1919 und wählte in der ersten Landtagssitzung die Landesregierung Ender III zur neuen Vorarlberger Landesregierung.

Wahlergebnis

Endergebnis der Landtagswahl 1919[1]
Ergebnisse 1919
Wahlberechtigte 70.505
Wahlbeteiligung 90,21 %
Stimmen  % Mand.
Abgegebene Stimmen 63.600
Ungültig 1.712 2,69 %  
Gültig 61.888 97,31 %
Partei
Christlichsoziale Partei (CSP) 39.476 63,79 % 22
Sozialdemokratische Arbeiterpartei Österreichs (SDAP) 11.662 18,84 % 5
Deutsche Volkspartei 6.591 10,65 % 2
Unabhängige Bauernpartei 2.166 3,50 % 1
Demokratische Wirtschaftspartei 1.993 3,22 % 0
Gesamt 61.888 100,00 % 30

Literatur

  • Statistische Zentralkommission (Hrsg.): Statistik der Landtagswahlen im Jahre 1919. (= Beiträge zur Statistik der Republik Österreich. H. 3, ZDB-ID 342167-3). Österreichische Staatsdruckerei, Wien 1920. Heft)

Einzelnachweise

  1. Statistik der Landtagswahlen im Jahre 1919. S. 46–47.