Left Boy

Left Boy (eigentl.: Ferdinand Sarnitz; * 17. Dezember 1988[1] in Wien) ist ein österreichischer Rapper, Sänger und Musikproduzent.

Der Sohn von André Heller ging als 18-Jähriger nach New York City, um ein einjähriges Tontechnikstudium am Institute of Audio Research zu absolvieren. Nach einem kurzen Aufenthalt in seiner Heimatstadt Wien entschloss er sich, dauerhaft in Brooklyn in einer Künstler- und Produzenten-Wohngemeinschaft zu leben.

Im Dezember 2010 stellte er sein erstes Mixtape The Second Coming zum kostenlosen Download ins Netz. Zusätzlich fertigte er ab Mitte 2011 eine Reihe von Musikvideos zu den Titeln an. Die englischsprachigen Songs basieren häufig auf Samples, deren Verwendbarkeit rechtlich nicht geklärt wurde. Ein offizieller Tonträger durfte daher nicht angeboten werden. Ohne Plattenvertrag gelang ihm trotzdem der Einzug auf größere Festivalbühnen ab 2012, darunter das Sea of Love[2] oder das Hip Hop Open[3]. Live begleitet ihn die Tanzgruppe Urban Movement.

Diskografie

Mixtapes
  • 2010: The Second Coming
EPs
  • 2012: Guns Bitches and Weed
Sonstige
  • 2012: A Milli (mit Mirakle) (Juice-Exclusive! auf Juice-CD #113)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. „Familie ist doch eigentlich jeder, den man einlädt, Familie zu sein“. In: Der Standard, 17./18. Dezember 2011.
  2. Left Boy bei seaoflove.de
  3. Left Boy bei Juice.de