Leopold Bieder

Leopold Bieder (* 30. September 1921 in Kirchbach, Gemeinde St. Andrä-Wördern; † 14. Februar 1987 in Maria Gugging) war ein österreichischer Politiker (SPÖ) und Diplom-Krankenpfleger. Er war von 1964 bis 1983 Abgeordneter zum Landtag von Niederösterreich.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bieder absolvierte nach der Volks- und Bürgerschule eine Bäckerlehre und begann 1939 eine Ausbildung zum Krankenpfleger. Ab 1941 leistete er im Zweiten Weltkrieg Militärdienst ab, wobei er in britische Kriegsgefangenschaft geriet. Bieder arbeitete nach dem Zweiten Weltkrieg im Spitalsdienst und wurde 1956 Bundesvorsitzender der Spitalsbediensteten in der Gewerkschaft öffentlicher Dienst. Bieder vertrat die SPÖ zwischen dem 3. Dezember 1964 und dem 4. November 1983 im Niederösterreichischen Landtag und fungierte von 1967 bis 1980 als Gemeinderat in Klosterneuburg.

Auszeichnungen

Literatur

  • NÖ Landtagsdirektion (Hrsg.): Biographisches Handbuch des NÖ Landtages und der NÖ Landesregierung 1921-2000. St. Pölten 2000

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952