Leopold Sax

Leopold Sax († 2. Juni 1915) war ein österreichischer Fußball-Nationalspieler.

Karriere

Leopold Sax war einer der ersten Sportler in der österreichischen Leichtathletik. Er war insbesondere als Langstreckenläufer bekannt und schaffte wie auch sein damaliger Konkurrent Alois Kwietek den Sprung zum aufkeimenden Fußballsport. Von Währing kam Leopold Sax 1900 zum Wiener AC in den Prater, zum damals stärksten österreichischen Verein, für den er bis 1908 spielte. Der rechte Läufer wurde mit den Schwarz-Roten von 1901 bis 1903 drei Mal österreichischer Meister in der ÖFU und konnte ebenso dreimal 1901, 1903 und 1904 mit dem Challenge-Cup die Cupkonkurrenz der österreich-ungarischen Teams gewinnen.

In seiner erfolgreichen Klubzeit beim WAC stand für Leopold Sax auch ein Länderspieleinsatz zu Buche, am 2. Juni 1904 war er einer von neun WAClern beim Duell Österreich gegen Ungarn. 1908 kehrte Leopold Sax zurück nach Währing und spielte für den Wiener Sport-Club, bei dem er anschließend die Nachwuchsarbeit übernahm und als Trainer der jungen Fußballer fungierte. Am 2. Juni 1915 fiel er als Soldat im Ersten Weltkrieg.

Erfolge