Leutascher Ache

Leutascher Ache
Gaistalbach (Oberlauf), Leutasch (Bayern)
Leutascher Ache mit Wettersteinkamm

Leutascher Ache mit WettersteinkammVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Tirol, Bayern
Flusssystem Isar
Abfluss über Isar → Donau → Schwarzes Meer
Quelle im Mieminger Gebirge
47° 21′ 58″ N, 10° 58′ 46″ O47.36623410.9794851829
Quellhöhe ca. 1829 m ü. A.[1]
Mündung bei Mittenwald in die Isar47.43124811.258362920Koordinaten: 47° 25′ 52″ N, 11° 15′ 30″ O
47° 25′ 52″ N, 11° 15′ 30″ O47.43124811.258362920
Mündungshöhe ca. 920 m ü. NN[2]
Höhenunterschied ca. 909 m
Länge 29,9 km[1]
Einzugsgebiet ca. 112 km²[2]
Abfluss am Pegel Klamm[3]
AEo: 45.0 km²
Lage: 16,4 km oberhalb der Mündung
NNQ (05.03.1996)
MNQ 1984-2009
MQ 1984-2009
Mq 1984-2009
MHQ 1984-2009
HHQ (01.08.2002)
190 l/s
320 l/s
1,4 m³/s
31,1 l/s km²
13,8 m³/s
54,4 m³/s
Die Leutascher Ache im Leutaschtal

Die Leutascher Ache im Leutaschtal

Die Leutascher Ache, im Oberlauf Gaistalbach, im bayrischen Abschnitt Leutasch genannt, ist ein linker Nebenfluss der Isar, der in Tirol und zu einem kleinen Teil in Bayern verläuft.

Die Leutascher Ache entspringt nördlich von Igelskopf und Breitenkopf im Mieminger Gebirge im Gemeindegebiet von Ehrwald und verläuft anfangs Richtung Norden. Nach rund einem Kilometer nimmt sie das Wasser aus dem Igelsee auf und fließt nach Osten durch das Gaistal, zwischen Wettersteingebirge und Mieminger Gebirge hindurch (auf Mieminger und Wildermieminger Gemeindegebiet). Bei Leutasch wendet sie sich nach Nordosten, durchfließt das Leutaschtal, ein Hochtal, und mündet nach der Leutaschklamm (Geisterklamm) bei Mittenwald (Bayern) in die Isar.

Der mittlere Abfluss am Pegel Klamm beträgt 1,40 m³/s, was einer Abflussspende von 31,1 l/s·km² entspricht. Die Leutascher Ache weist ein nivales Abflussregime auf, wie es für einen Gebirgsbach ohne Gletschereinfluss typisch ist. Der mittlere Abfluss ist im wasserreichsten Monat Mai (3,02 m³/s) mehr als sieben Mal höher als im wasserärmsten Monat Februar (0,41 m³/s).[3]

Die Leutascher Ache weist im gesamten Verlauf Gewässergüteklasse I auf.[4]

Weblinks

 Commons: Leutascher Ache – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b TIRIS – Tiroler Raumordnungs‐ und Informationssystem
  2. a b Hochwassernachrichtendienst Bayern: Pegel Mittenwald / Leutasch
  3. a b Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Hrsg.): Hydrographisches Jahrbuch von Österreich 2009, Wien 2011, S. OG 86 (PDF)
  4. Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Hrsg.): Saprobiologische Gewässergüte der Fließgewässer Österreichs. Stand 2005. (PDF)