Lisa Antoni

Lisa Antoni (* 26. Januar 1981 in Wien) ist eine österreichische Musicaldarstellerin.

Antoni studierte vier Jahre am Konservatorium der Stadt Wien die Fächer Musical und Operette. Seit ihrem Abschluss studiert sie Gesang bei dem Musicaldarsteller Gordon Bovinet.[1]

Während ihrer Ausbildung spielte sie u.a. bereits Klärchen/Ottilie in der Operette Im weißen Rößl von Ralph Benatzky oder Magenta in Rocky Reloaded sowie Lisa in der musikalischen Revue Casting im Wiener Metropol. An der Bühne im Hof, St. Pölten stand sie als Minni Mare in „Wer wird Megastar?“ auf der Bühne. In Villach und im Wiener Metropol verkörperte sie in der Uraufführung von Müllers Büro – Das Musical die Rolle Maria/Die Rothaarige. Im Sommer 2007 spielte sie im Ensemble von Dracula in der Grazer Kasematten und danach in Les Misérables an der Grazer Oper.

Der „große Durchbruch“ gelang ihr im Musical der Vereinigten Bühnen Wien, Rudolf - Affaire Mayerling als Mary Baroness Vetsera.[2]

Lisa Antoni war ab Januar 2010 für einige Vorstellungen im Theaterstück Soul Strip im Wiener Queen Club zu sehen.[3] Auf der Freilichtbühne Tecklenburg übernahm sie von Juni bis August 2010 die Rolle der Constance in dem Musical Die 3 Musketiere. Von Oktober 2010 bis Juni 2011 stand sie am Staatstheater Kassel als Cinderella im Sondheim-Musical Into the Woods auf der Bühne, bevor sie im Oktober 2011 die Hauptrolle der Ich im Musical Rebecca am Stadttheater St. Gallen übernahm.

Im November/Dezember 2012 sang sie in 10 Vorstellungen im Ronacher in Wien die Rolle der Christine Daaé in einer semikonzertanten Fassung des Erfolgsmusicals Das Phantom der Oper zum 25-jährigen Jubiläum der Vereinigten Bühnen Wien; Regie führte Andreas Gergen.[4]

Ab Frühjahr 2013 ist Antoni Ensemblemitglied am Landestheater Linz für den Bereich Musical; sie übernimmt dort ab April 2013 unter anderem die Sukie Rougemont in dem Musical Die Hexen von Eastwick.[5]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Starkes Mädchen Interview mit Lisa Antoni auf www.fuer-mich.at
  2. „So macht man erfolgreiche Musicals...“ Pressereaktionen zur Uraufführung auf www.musical-internetzeitschrift.de
  3. „Soul Strip“ lässt die Hüllen des Ichs im Wiener Queen Club fallen Vorbericht bei musical-total.com vom 30. Dezember 2009
  4. Grandioses Konzert: "Das Phantom der Oper" in Wien Aufführungskritik; thatsMusical - das Musicalmagazin; abgerufen am 7. Dezember 2012
  5. Vom „Phantom der Oper“ direkt ins Linzer Musiktheater Nachrichten.at vom 28. Dezember 2012