Liste österreichisch-ungarischer U-Boote (1909–1919)

Diese Liste behandelt ausschließlich U-Boote der Österreichisch-Ungarischen Kriegsmarine, welche im Vorfeld und während des Ersten Weltkrieges bis 1919 gebaut wurden.

Legende

  • = durch Feindeinwirkung zerstört
  • ? = im Einsatz vermisst
  • § = vom Feind aufgebracht, gekapert oder erbeutet
  • × = Unfall oder selbst versenkt
  • A = Außerdienststellung (verschrottet, abgewrackt oder einer anderen Verwendung zugeführt)

Zu Beginn des Ersten Weltkrieges waren die U-Boote der k.u.k. Kriegsmarine mit römischen Ziffern durchnummeriert, im Kriegsverlauf kam dann noch das "U" hinzu. Später wurden schließlich arabische anstatt römischer Ziffern verwendet.

Schiff Klasse Indienststellung Außerdienststellung Bemerkung
U 1 1911 § 1919 In Pola interniert, an Italien ausgeliefert und abgewrackt
U 2 1910 § 1919 In Pula interniert, an Italien ausgeliefert und abgewrackt
U 3 1909 13. August 1915 Bei Montenegro vom französischen Zerstörer Bisson versenkt
U 4 1909 § 1919 In Fiume interniert, an Italien ausgeliefert und abgewrackt
U 5 1910 § 1919 In Venedig interniert und abgewrackt
U 6 1910 13. Mai 1916 Verfing sich in einem Netz und wurde versenkt
U 10 1915 A 9. Juli 1918 Durch Mine kampfunfähig gemacht
U 11 1915 § 1919 Interniert in Pula, an Italien ausgeliefert und abgewrackt
U 12 1910 8. August 1915 Detonation einer Mine bei Venedig
U 14 Brumaire März 1915 § 1918 Ursprünglich das französische U-Boot Curie, wurde bei Kriegsende wieder an Frankreich ausgeliefert
U 15 1915 § 1919 Interniert in Pula, an Italien ausgeliefert und abgewrackt
U 16 1915 17. Oktober 1916 Bei Torpedierung des italienischen Zerstörers Nembo durch dessen explodierende Wasserbomben versenkt[1]
U 17 1915 § 1919 Interniert in Pula, an Italien ausgeliefert und abgewrackt
U 20 20. Oktober 1917 6. Juli 1918 Von italienischem U-Boot torpediert und versenkt. 1962 gehoben, heute ausgestellt im Heeresgeschichtlichen Museum
U 21 August 1916 § 1919 In Venedig interniert und abgewrackt
U 22 Januar 1917 § 1919 Interniert in Kotor, an Frankreich ausgeliefert und abgewrackt
U 23 Oktober 1916 21. Februar 1918 Vom Italienischen Torpedoboot Airone versenkt
U 27 UB II November 1916 § 1919 Interniert in Pula, an Italien ausgeliefert und abgewrackt
U 28 UB II 1916 § 1919 In Venedig interniert und abgewrackt
U 29 UB II November 1916 x 1919 In Kotor interniert, bei der Überführung nach Frankreich gesunken
U 30 UB II Januar 1917 ? April 1917 Zwischen der Adria und dem Mittelmeer verschollen
U 31 UB II März 1917 § 1919 Interniert in Kotor, an Frankreich ausgeliefert und abgewrackt
U 32 UB II April 1917 § 1919 Interniert in Pula, an Italien ausgeliefert und abgewrackt
U 40 UB II Mai 1917 § 1919 In Venedig interniert und abgewrackt
U 41 Mai 1917 § 1919 Interniert in Kotor, an Frankreich ausgeliefert und abgewrackt
U 43 UB II August 1917 § 1919 Ehemaliges deutsches UB 43, interniert in Kotor, an Frankreich ausgeliefert und abgewrackt
U 47 UB II August 1917 § 1919 Ehemaliges deutsches UB 47, interniert in Kotor, an Frankreich ausgeliefert und abgewrackt

Laut des am 14. August 1930 erschienenen Berichts Daten über Unterseeboote der ehem. k. und k. Kriegsmarine wurde U 41 bereits im Mai 1917 in Dienst gestellt. Dies erscheint unwahrscheinlich; vermutlich war die Indienststellung erst Anfang 1918.

Zum Zeitpunkt des Waffenstillstandes befanden sich noch U 48 bis U 53 und U 101 bis U 106 im Bau.

Einzelnachweise

  1. Preston, Antony: Submarine Warfare, London 1998, S. 34

Siehe auch