Liste der Äbte von Muri-Gries

Die folgende Liste ist eine Aufzählung jener Personen, die Äbte des Klosters Muri (Schweiz) und der Abtei Muri-Gries (Südtirol) waren. Aufgeführt werden auch vorübergehende Amtsinhaber wie Propste, Priore und Administratoren. Das Kloster Muri war von 1701 bis 1803 eine Fürstabtei. 1841 wurde die Abtei in Muri aufgehoben, seit 1845 wird sie als Priorat im Bozener Stadtteil Gries-Quirein weitergeführt.

Name Jahr Bemerkungen
Äbte von Muri
Reginbold 1032–1055 Propst, aus Einsiedeln
Burkard 1055–1073 Propst bis 1063, danach Abt, aus Einsiedeln
Wenelo 1073–1075 Administrator
Ulrich I. 1075–1081 Administrator, aus Disentis
Rupert 1082–1085 Prior, aus St. Blasien
Luitfried 1085–1096 aus St. Blasien
Rupert 1097–1109
Ulrich II. 1109–1119
Ronzelin 1119–1139 evtl. auch bis 1145
Huno 12. Jhdt.
Kuno 1145–1166 aus St. Blasien
Walther 1167
Anselm 1179–1189
Manegold 12. Jhdt.
Rudolf I. (Jagemunt) 1198–1205
Rudolf II. 1207
Werner I. bis 1208/10 (?)
Petrus 1210–1222 (?)
Arnold 1223–1232
Hartmann 13. Jhdt.
Rüdiger von Luternau 1242–1258 (?)
Walther II. 1259–1260
Heinrich I. von Remigen 1261–1283
Albert von Althäusern 1284–1297
Rudolf III. von Bossikon 1298–1309 (?) evtl. auch bis 1304 oder 1306
Heinrich II. von Schönenwerd 1309–1333 (?)
Lütold Schaler 1333–1342 aus Basel
Konrad I. von Seengen 1343–1359
Heinrich III. von Tegerfelden 1359–1380
Konrad II. Brunner 1380–1410 aus Muri
Georg Russinger 1410–1439 (?) aus Rapperswil
Ulrich III. Maier 1439–1465 aus Zürich
Hermann Hirzel 1465–1480 aus Pfäffikon
Johannes I. Hagnauer 1480–1500 aus Zürich
Johannes II. Feierabend 1500–1508 aus Bremgarten
Laurentius von Heidegg 1508–1549 aus Kienberg
Johann Christoph vom Grüth 1549–1564 aus Zürich
Hieronymus I. Frey 1564–1585 aus Diessenhofen
Jakob Meier 1585–1596 aus Luzern
Johann Jodok Singisen 1596–1644 aus Mellingen
Dominikus I. Tschudi 1644–1654 aus Wil
Bonaventura I. Honegger 1654–1657 aus Bremgarten
Aegid von Waldkirch 1657–1667 aus Rheinau
Fridolin I. Summerer 1667–1674 aus Baden
Hieronymus II. Troger 1674–1684 aus Altdorf
Fürstäbte von Muri
Plazidus Zurlauben 1684–1723 aus Bremgarten, ab 1701 Fürstabt
Gerold I. Haimb 1723–1751 aus Stühlingen
Fridolin II. Kopp 1751–1757 aus Rheinfelden
Bonaventura II. Bucher 1757–1776 aus Bremgarten
Gerold II. Meyer 1776–1810 aus Luzern, Fürstabt bis 1803
Äbte von Muri
Gregor Koch 1810–1816 aus Altwis
Ambrosius I. Bloch 1816–1838 aus Oensingen
Adalbert Regli 1838–1841 aus Prato (Leventina)
Äbte von Muri und Prioren in Gries
Adalbert Regli 1845–1881 aus Prato (Leventina)
Bonaventura III. Foffa 1881–1887 aus Müstair
Augustin Grüniger 1887–1897 aus Altendorf
Ambrosius II. Steinegger 1897–1913 aus Platzers
Alfons Maria Augner 1913–1938 aus Luzern
Dominikus II. Bucher 1938–1945 aus Alpnach
Bernard Kälin 1945–1947 aus Einsiedeln
Stephan Kauf 1947–1962 aus Wangen bei Olten
Dominikus III. Löpfe 1962–1991 aus Mörschwil
Benno Malfèr 1991– aus Bozen

Literatur