Liste der Abgeordneten zum Kärntner Landtag (14. Gesetzgebungsperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Kärntner Landtag (14. Gesetzgebungsperiode) listet alle Abgeordneten zum Kärntner Landtag in der 14. Gesetzgebungsperiode auf. Die Gesetzgebungsperiode dauerte von der konstituierenden Sitzung des Landtags am 21. Mai 1927 bis zur Angelobung des nachfolgenden Landtags am 13. Dezember 1930.

Der Landtag wählte die Landesregierung Lemisch II.

Inhaltsverzeichnis

Funktionen

Landtagspräsidenten

Vom Landtag wurde Julius Lukas (SDAP) zum Ersten Landtagspräsidenten gewählt, das Amt des Zweiten Präsidenten hatte Hans Sattlegger inne. In das Amt des Dritten Landtagspräsidenten war zunächst Franz Reinprecht (Einheitsliste) gewählt worden, nach dessen Tod übernahm Franz Ehrlich am 30. Oktober 1929 das Amt.

Klubobleute

Die Abgeordneten der Sozialdemokratischen Partei schlossen sich in der konstituierenden Sitzung zum „Klub der sozialdemokratischen Partei“ zusammen, der August Neutzler zum Obmann und Matthias Zeinitzer zum Obmann-Stellvertreter wählte. Jene Abgeordneten, die für die Liste „Landbund für Österreich (Wahlgemeinschaft des Landbundes und des Handels- und Gewerbebundes)“ angetreten waren, schlossen sich zum „Landtagslub des Landbundes und des Hagebundes“ zusammen und wählten aus ihrer Mitte Ferdinand Kernmaier zum Klubobmann und Lorenz Schauer zu seinem Stellvertreter. Vom Klub der Einheitsliste wurde Franz Reinprecht als Klubobmann und Hans Angerer als Klubobmann-Stellvertreter bestimmt. Nach der Tod von Reinprecht übernahm Sylvester Leer die Klubführung.

Landtagsabgeordnete

Name Fraktion Anmerkung
Amlacher Michael SDAP  
Angerer Emmerich LuH  
Angerer Hans GDVP  
Brandl Anton SDAP  
Ehrlich Franz CS am 28. Oktober 1929 für Franz Reinprecht angelobt
Feinig Michael LuH am 7. November 1928 für Valentin Maierhofer angelobt
Ferlitsch Hans LuH  
Franz Mario LuH auf Grund seiner Abwesenheit erst am 14. Juni 1927 angelobt
Fuß Franz GDVP ab 29. März 1928 für Friedrich Wolsegger angelobt
Gaggl Simon SDAP am 28. Jänner 1929 verstorben
Hernler Johann CS  
Herzog Hugo VSB am 28. Oktober 1929 für Severin Janschütz angelobt
Hofer Hans SDAP am 5. März 1929 für Simon Gaggl angelobt
Janschütz Severin VSB Hospitant der Landbund-Klubs, Mandatsverzicht in der Sitzung am 28. Oktober 1929 verkündet
Kaplaner Franz LuH  
Kernmaier Ferdinand LuH  
Kircher Dora SDAP  
Krenn Thomas SDAP  
Leer Sylvester CS  
Lichtenegger Alois NSDAP am 30. März 1928 für Alois Michner angelobt
Lora Georg SDAP  
Luger Florian SDAP  
Lukas Julius SDAP  
Maierhofer Valentin LuH Mandatsverzicht in der Sitzung am 7. November 1928 verkündet
Melcher Peter SDAP  
Michner Alois NSDAP Mandatsverzicht in der Sitzung am 29. März 1928 verkündet
Neutzler August SDAP  
Parfuß Hans CS  
Petek Franc KSS  
Pichler Franz SDAP  
Pobaschnig Fritz SDAP  
Pomaroli Gustav SDAP  
Ramusch Friedrich SDAP am 3. Juni 1930 für Alois Steiner angelobt
Reinprecht Franz CS am 30. August 1929 verstorben
Rothwangl Leopold SDAP  
Sattlegger Hans LuH  
Schauer Lorenz LuH  
Schober Bernhard LuH  
Schumy Vinzenz LuH  
Starc Johann KSS  
Steiner Alois SDAP am 17. April 1930 verstorben
Steiner Karl GDVP  
Tauschitz Stephan LuH  
Tomaschitz Peter CS  
Traussnig Koloman CS  
Werner Wilhelm LuH  
Willroider Josef GDVP  
Wolsegger Friedrich GDVP Mandatsverzicht in der Sitzung am 29. März 1928 verkündet
Zeinitzer Matthias SDAP  

Ausschüsse

Nach der Konstituierung des Landtags bildete der Landtag sechs Ausschüsse zu je 11 Mitgliedern. Dies waren der Finanzausschuss, der Verfassungs- und Rechtsausschuss, der Land- und volkswirtschaftliche Ausschuss, der Bauausschuss, der Schulausschuss und der Beschwerdeausschuss.

Literatur

  • Stenographische Protokolle des Kärntner Landtags (14. Gesetzgebungsperiode)