Liste der Abgeordneten zum Kärntner Landtag (7. Wahlperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Kärntner Landtag (7. Wahlperiode) listet alle Abgeordneten zum Kärntner Landtag in der 7. Wahlperiode auf. Die Angelobung der Abgeordneten erfolgte am 26. Jänner 1891, die letzte Sitzung der 7. Wahlperiode wurde am 12. Februar 1896 einberufen. Dem Landtag gehörten dabei 9 Vertreter des „großen Grundbesitzes“ (GG), 9 Vertreter der Städte und Märkte (SM), 3 Vertreter der Handels- und Gewerbekammer (HGK) und 14 Vertreter der Landgemeinden (LG) sowie der Bischof von Gurk an.

Sessionen

Die 7. Wahlperiode war in sechs Sessionen unterteilt:

  • II. Session: vom 3. März bis 9. April 1892
  • III. Session: vom 9. September bis 30. September 1892
  • IV. Session: vom 10. Jänner bis 19. Februar 1894
  • V. Session: vom 3. Jänner bis 9. Februar 1895
  • VI. Session: vom 2. Jänner bis 12. Februar 1896

Landtagsabgeordnete

Name Wahl-
klasse
Region Anmerkung
Abuja Matthias LG Hermagor, Tarvis, Arnoldstein, Kötschach  
Aichelburg-Labia Leopold von GG    
Canaval Leodegar HGK    
Ehrenwerth Fritz von SM Friesach, Straßburg, Althofen, Hüttenberg am 2. Jänner 1896 für Julius Jobst angelobt
Einspieler Gregor LG Völkermarkt, Eberndorf, Bleiburg, Kappel  
Elbl Anton GG    
Funder Peter LG St. Veit, Friesach, Gurk, Althofen, Eberstein  
Ghon Karl SM Villach  
Goëss Anton von GG   verstorben im April 1891
Goëss Zeno von GG    
Herbert-Kerchnawe Ernst SM Wolfsberg, St. Leonhard, St. Andrä, St. Paul, Unterdrauburg  
Hibler Ivo von SM Klagenfurt  
Hillinger Karl von HGK    
Hinterhuber Hermann HGK    
Hock Gustav LG St. Veit, Friesach, Gurk, Althofen, Eberstein  
Huber Franz LG Klagenfurt, Feldkirchen, Ferlach am 9. September 1892 für Peter Lax angelobt
Huber Johann LG Hermagor, Tarvis, Arnoldstein, Kötschach am 3. Jänner 1895 für Oswald Nischelwitzer angelobt
Jobst Julius SM Friesach, Straßburg, Althofen, Hüttenberg am 10. Jänner 1894 für Gustav Traun angeobt, Mandatsverzicht am 2. Jänner 1896 verkündet
Kahn Josef Viristimme    
Kirchner Franz LG Klagenfurt, Feldkirchen, Ferlach  
Lax Peter LG Klagenfurt, Feldkirchen, Ferlach Mandatsverzicht in der Sitzung vom 9. September 1892 verkündet
Lodron-Laterano Albert GG   als Ersatzmann von Anton von Goëss gewählt. Die Wahl wurde am 3. März 1892, Lodron-Laterno in Folge von Krankheit jedoch erst am 9. September 1892 angelobt
Luggin Josef GG    
Moro Leopold von GG    
Mühlbach Paul GG    
Muri Franz LG Völkermarkt, Eberndorf, Bleiburg, Kappel  
Nischelwitzer Oswald LG Hermagor, Tarvis, Arnoldstein, Kötschach 1894 verstorben
Orasch Matthäus LG Villach, Paternion, Rosegg  
Orsini-Rosenberg Heinrich GG    
Ottisch Josef LG Wolfsberg, St. Leonhard, St. Paul  
Plawetz Jakob SM Völkermarkt, Bleiburg, Eisenkappel  
Pongratz Leopold LG Wolfsberg, St. Leonhard, St. Paul  
Posch Friedrich SM Klagenfurt  
Prettner Franz SM St. Veit, Feldkirchen  
Schnablegger Cajetan SM Hermagor, Tarvis, Malborghet, Bleiburg-Kreuth 1894 verstorben
Steinwender Otto SM Spittal, Gmünd, Obervellach, Greifenburg, Oberdrauburg  
Supersberg Anton LG Spittal, Millstatt, Gmünd, Obervellach, Greifenburg, Winklern  
Traun Gustav SM Friesach, Straßburg, Althofen, Hüttenberg Mandatsverzicht in der Sitzung am 10. Jänner 1894 verkündet
Ubl Karl GG    
Unterkofler Johann LG Villach, Paternion, Rosegg  
Walter Josef LG Spittal, Millstatt, Gmünd, Obervellach, Greifenburg, Winklern  
Wirth Franz Xaver SM Hermagor, Tarvis, Malborghet, Bleiburg-Kreuth am 3. Jänner 1895 für Cajetan Schnablegger angelobt

Literatur

  • Stenographische Protokolle der VII. Wahlperiode des kärntnerischen Landtages zu Klagenfurt