Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (2. Gesetzgebungsperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (2. Gesetzgebungsperiode) listet alle Abgeordneten zum Salzburger Landtag in der 2. Gesetzgebungsperiode bzw. 6. Wahlperiode auf. Die Gesetzgebungsperiode dauerte von der Konstituierung des Landtags am 1. Dezember 1949 bis zum 10. Dezember 1954. Die Konstituierung des nachfolgenden Landtags der 3. Gesetzgebungsperiode erfolgte am 11. Dezember 1954.

Nach der Landtagswahl 1949 entfielen 21 von 26 Mandate auf die Österreichische Volkspartei (ÖVP), die damit gegenüber 1945 drei Mandate verlor. Die Sozialistische Partei Österreichs (SPÖ) erzielte mit neun Mandaten ein Mandat weniger als zuvor. Erstmals im Landtag war die Wahlpartei der Unabhängigen mit fünf Mandaten, der Kommunistischen Partei Österreichs (KPÖ) war der Wiedereinzug in den Landtag hingegen nicht geglückt.

Nach der Angelobung der Landtagsabgeordneten erfolgte in der konstituierenden Sitzung am 1. Dezember 1949 die Wahl der Landesregierung Klaus I, die damit der Landesregierung Rehrl nachfolgte.

Inhaltsverzeichnis

Funktionen

Landtagspräsidenten

Das Amt des Landtagspräsidenten übernahm in der 2. Gesetzgebungsperiode der seit 1945 amtierende Politiker Franz Hell (ÖVP). Auch die Funktion des Ersten Lantagspräsidenten-Stellvertreters blieb mit Franz Illig (SPÖ) unverändert. Im Amt des Zweiten Landtagspräsidenten-Stellvertreter löste hingegen Karl Wimmer (ÖVP) den bisherigen Amtsinhaber Josef Ausweger (ÖVP) ab. Die Wahl der drei Funktionen erfolgte am Tag der Konstituierung des Landtags, dem 1. Dezember 1949. Nachdem Karl Wimmer am 20. März 1952 aus dem Landtag ausgeschieden war, wurde Andreas Viehauser am 28. Mai 1952 in das Amt des Zweiten Landtagspräsidenten-Stellvertreters gewählt.

Landtagsabgeordnete

Name Fraktion Anmerkung
Brunauer Johann SPÖ  
Buchinger Franz WdU am 8. April 1954 verstorben
Eder Bruno SPÖ  
Eisl Josef ÖVP  
Emhart Maria SPÖ bis 7. April 1953
Freundlinger Franz ÖVP  
Freyborn Hans Friedrich WdU  
Glaser Karl ÖVP  
Groll Florian WdU bis 2. Jänner 1950, am 26. Mai 1954 erneut für Franz Buchinger angelobt
Gruber Katharina SPÖ am 10. April 1953 für Maria Emhart angelobt
Hallinger Ernst SPÖ  
Haslinger Michael ÖVP am 28. Mai 1952 für Karl Wimmer angelobt
Hell Franz ÖVP  
Illig Franz SPÖ  
Kimml Anton SPÖ  
Krüttner Manfred WdU am 23. Jänner 1950 für Florian Groll angelobt
Mayr Karl WdU bis 1953
Mueller Adalbert ÖVP  
Neumayr Anton SPÖ am 18. Juni 1954 verstorben
Pexa Hans SPÖ  
Peyerl Franz SPÖ  
Prodinger Johann ÖVP  
Rehrl Josef ÖVP  
Röck Peter ÖVP  
Rotter Hubert WdU am 10. April 1953 für Karl Mayr angelobt
Ruhdorfer Alois WdU  
Saller Martin ÖVP  
Schnöll Georg ÖVP  
Viehauser Andreas ÖVP  
Weisskind Josef SPÖ am 21. Juli 1954 für Anton Neumayr angelobt
Wimmer Karl ÖVP bis 20. März 1952

Literatur