Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (5. Gesetzgebungsperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (5. Gesetzgebungsperiode) listet alle Abgeordneten zum Salzburger Landtag in der 5. Gesetzgebungsperiode bzw. 9. Wahlperiode auf. Die Gesetzgebungsperiode dauerte von der Konstituierung des Landtags am 19. Juni 1964 bis zum 13. Mai 1969. Die Konstituierung des nachfolgenden Landtags der 6. Gesetzgebungsperiode erfolgte am 14. Mai 1969.

Bei der Landtagswahl 1964 erzielte die Österreichische Volkspartei (ÖVP) 15 der 32 Mandate und gewann damit ein Mandat gegenüber der Wahl 1959. Die Sozialistische Partei Österreichs (SPÖ) erzielte neuerlich 13 Mandate, die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) musste ein Mandat abgeben und zog mit vier Mandaten in den Landtag ein.

Nach der Angelobung der Landtagsabgeordneten erfolgte in der konstituierenden Sitzung am 19. Juni 1964 die Wahl der Landesregierung Lechner II, die damit der Landesregierung Lechner I nachfolgte.

Inhaltsverzeichnis

Funktionen

Landtagspräsidenten

Das Amt des Landtagspräsidenten übernahm in der 5. Gesetzgebungsperiode zunächst der seit 1963 amtierende Martin Saller (ÖVP). Die Funktion des Ersten Lantagspräsidenten-Stellvertreters übernahm der neugewählte SPÖ-Politiker Hans Pexa (SPÖ), in das Amt des Zweiten Landtagspräsident-Stellvertreters wurde der ebenfalls seit 1963 im Amt befindliche Hans Zyla (ÖVP) gewählt. Die Wahl der drei Landtagspräsidenten erfolgte in der konstituierenden Sitzung am 19. Juni 1959.

Nach dem Tod von Martin Saller am 28. Juli 1965 wurde der bisherige Zweite Landtagspräsident-Stellvertreter Hans Zyla am 6. Oktober 1965 zum neuen Landtagspräsidenten gewählt. Für ihn rückte Josef Eisl zum neuen Zweiten Landtagspräsident-Stellvertreter nach. Nachdem auch Eisl am 19. Jänner 1968 verstorben war, wurde für ihn Anton Bonimaier zum Zweiten Landtagspräsident-Stellvertreter gewählt.

Landtagsabgeordnete

Name Fraktion Anmerkung
Bonimaier Anton ÖVP am 30. Juni 1964 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
Brandauer Josef SPÖ  
Brunauer Josef SPÖ  
Brunner Johann ÖVP am 30. Juni 1964 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
Eisl Josef ÖVP am 19. Jänner 1968 verstorben
Erber Josef ÖVP  
Gruber Jakob SPÖ  
Haslauer Wilfried ÖVP  
Haslinger Michael ÖVP Mandatsverzicht per 29. Juni 1964 nach Wahl in die Landesregierung
Hörl Josef ÖVP  
Hufler Kurt SPÖ  
Illig Franz SPÖ  
Illmer Simon ÖVP am 6. Oktober 1965 für Martin Saller angelobt
Janschitz Robert SPÖ am 24. März 1965 für Fritz Schorn angelobt
Karl Otto FPÖ  
Kirchner Ferdinand ÖVP  
Krüttner Manfred FPÖ  
Lechner Hans ÖVP Mandatsverzicht per 29. Juni 1964 nach Wahl in die Landesregierung
Leitner Walter FPÖ Mandatsverzicht per 29. Juni 1964 nach Wahl in die Landesregierung
Pexa Hans SPÖ  
Peyerl Franz SPÖ bis 3. November 1966
Pichler Josef SPÖ am 11. Oktober 1967 für Johann Wohl angelobt
Pöllhuber Michael FPÖ am 4. November 1964 für Kurt Richter angelobt
Pongruber Christian ÖVP am 7.Ferbruar 1968 für Josef Eisl angelobt
Rettenbacher Heinrich ÖVP  
Richter Kurt FPÖ bis 3. November 1964
Saller Martin ÖVP bis 28. Juli 1965
Schmidinger Johann ÖVP  
Schorn Fritz SPÖ bis 23. März 1965
Spann Franz ÖVP am 30. Juni 1964 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
Steinocher Karl SPÖ  
Stockinger Walter SPÖ  
Ungar Hans ÖVP  
Wally Leopold SPÖ am 3. November 1966 für Franz Peyerl angelobt
Weiser Josef ÖVP  
Weiser Martha ÖVP  
Wohl Johann SPÖ bis 10. Oktober 1967
Wolfgruber Rupert ÖVP Mandatsverzicht per 29. Juni 1964 nach Wahl in die Landesregierung
Zillner Karl SPÖ  
Zillner Alois FPÖ am 30. Juni 1964 für Walter Leitner angelobt
Zyla Hans ÖVP  

Literatur