Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (7. Gesetzgebungsperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (7. Gesetzgebungsperiode) listet alle Abgeordneten zum Salzburger Landtag in der 7. Gesetzgebungsperiode bzw. 11. Wahlperiode auf. Die Gesetzgebungsperiode dauerte von der Konstituierung des Landtags am 22. Mai 1974 bis zum 15. Mai 1979. Die Konstituierung des nachfolgenden Landtags der 8. Gesetzgebungsperiode erfolgte am 16. Mai 1979.

Mit der Novelle des Landes-Verfassungsgesetzes war die Anzahl der Landtagsabgeordneten 1973 von 32 auf 36 erhöht worden. In der Folge profitierte die Österreichische Volkspartei (ÖVP) durch massive Gewinne als einzige Partei von der Erhöhung der Mandate und stellte nach der Landtagswahl 1974 18 statt 13 Abgeordnete. Trotz der Erhöhung der Mandtatszahl blieb der Mandatsstand der Sozialistischen Partei Österreichs (SPÖ) gegenüber 1969 mit 13 Mandaten unverändert, die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) fiel gar von sechs auf fünf Mandate zurück.

Nach der Angelobung der Landtagsabgeordneten erfolgte am 22. Mai 1974 die Wahl der Landesregierung Lechner IV, die damit der Landesregierung Lechner III nachfolgte.

Inhaltsverzeichnis

Funktionen

Landtagspräsidenten

Nach dem Wahlsieg der ÖVP konnte die ÖVP den Anspruch auf den Landtagspräsidenten zurückerobern, wobei Hans Schmidinger mit dieser Funktion betraut wurde. Karl Zillner (SPÖ) übernahm in der Folge das in „Zweiter Landtagspräsident“ umbenannte Amt des bisherigen „Ersten Landtagspräsident-Stellvertreters“. Durch ihre Verluste verlor die FPÖ den Anspruch auf das Amt des „Zweiten Landtagspräsident-Stellvertreters“, das nun „Dritter Landtagspräsident“ hieß. Das Amt übernahm Hans Zyla (ÖVP), bisheriger Erster Landtagspräsident-Stellvertreter. Die Wahl der Landtagspräsidenten erfolgte am 22. Mai 1974.

Landtagsabgeordnete

Name Fraktion Anmerkung
Bonimaier Anton ÖVP Mandatsverzicht per 19. April 1977 nach Wahl in die Landesregierung
Brunauer Josef SPÖ  
Brunner Othmar SPÖ  
Dengg Annemarie ÖVP  
Eder Johann ÖVP am 20. April 1977 für Anton Bonimaier angelobt
Gmachl Wolfgang ÖVP  
Gruber Jakob SPÖ  
Haslauer Wilfried ÖVP Mandatsverzicht per 28. Mai 1974 nach Wahl in die Landesregierung
Haunsberger Wolfgang ÖVP  
Hofmann Karl SPÖ am 29. Mai 1974 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
Hörl Josef ÖVP  
Illmer Simon ÖVP  
Janschitz Robert SPÖ  
Lechner Hans ÖVP Mandatsverzicht per 28. Mai 1974 nach Wahl in die Landesregierung
Ledermann Fritz FPÖ  
Leitner Walter FPÖ Mandatsverzicht per 28. Mai 1974 nach Wahl in die Landesregierung
Maier Georg SPÖ am 29. Mai 1974 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
Mayer-Schönberger Viktor ÖVP  
Moritz Herbert SPÖ Mandatsverzicht per 28. Mai 1974 nach Wahl in die Landesregierung
Neumayer Leonhard ÖVP  
Nindl Karl ÖVP am 29. Mai 1974 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
Oberkirchner Sepp SPÖ am 29. Mai 1974 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt, Mandatsverzicht per 1. November 1976 nach Wahl in die Landesregierung
Pexa Hans SPÖ Mandatsverzicht per 28. Mai 1974 nach Wahl in die Landesregierung
Pichler Josef SPÖ  
Posch Christian ÖVP  
Rud Walter FPÖ am 29. Mai 1974 für Walter Leitner angelobt
Sampl Franz ÖVP  
Schmidinger Hans ÖVP  
Schreiner Helmut ÖVP  
Schuller Hellfried FPÖ  
Schwaighofer Josef ÖVP am 29. Mai 1974 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
Spann Franz ÖVP  
Springle Maria SPÖ  
Steinmetzer Christian ÖVP am 29. Mai 1974 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
Steinocher Karl SPÖ Mandatsverzicht per 28. Mai 1974 nach Wahl in die Landesregierung
Stockinger Walter SPÖ  
Stöllinger Alois SPÖ  
Vogl Walter ÖVP  
Weichenberger Josef SPÖ am 2. November 1976 für Josef Oberkirchner
Wiesner Sepp FPÖ  
Wolfgruber Rupert ÖVP Mandatsverzicht per 28. Mai 1974 nach Wahl in die Landesregierung
Zillner Karl SPÖ  
Zillner Alois FPÖ  
Zyla Hans ÖVP  

Literatur