Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (8. Gesetzgebungsperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag 8. Gesetzgebungsperiode listet alle Abgeordneten zum Salzburger Landtag in der 8. Gesetzgebungsperiode bzw. 12. Wahlperiode auf. Die Gesetzgebungsperiode dauerte von der Konstituierung des Landtags am 16. Mai 1979 bis zum 15. Mai 1984. Die Konstituierung des nachfolgenden Landtags der 9. Gesetzgebungsperiode erfolgte am 16. Mai 1984.

Bei der Landtagswahl 1979 verzeichnete die Österreichische Volkspartei (ÖVP) leichte Verluste und verlor ein Mandat. Die ÖVP stellte in der Folge 17 von insgesamt 36 Mandaten. Von den Verlusten der ÖVP profitierte die Sozialistischen Partei Österreichs (SPÖ), die ein Mandat hinzugewann und mit 14 Mandataren in den Landtag eintog. Die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) blieb hingegen unverändert und stellte weiterhin fünf Landtagsabgeordnete.

Nach der Angelobung der Landtagsabgeordneten erfolgte am 16. Mai 1979 die Wahl der Landesregierung Haslauer II, die damit der Landesregierung Haslauer I nachfolgte.

Inhaltsverzeichnis

Funktionen

Landtagspräsidenten

Nach dem Sieg der ÖVP bei der Landtagswahl 1979 wurde Hans Schmidinger (ÖVP) erneut zum Landtagspräsidenten gewählt. Auch der bisherige Zweite Landtagspräsident Karl Zillner (SPÖ) übte sein Amt weiterhin aus. Lediglich Josef Hörl (ÖVP) löste Hans Zyla (ÖVP) als neuen, Dritten Landtagspräsidenten ab. Die Wahl der drei Präsidenten wurde in der konstituierenden Sitzung am 16. Mai 1979 durchgeführt. Nach dem Tod von Karl Zillner am 11. Juli 1983 wurde Johann Pitzler zum neuen, Zweiten Landtagspräsidenten gewählt.

Landtagsabgeordnete

Name Fraktion Anmerkung
Aspöck Robert FPÖ am 21. Mai 1980 für Alois Zillner angelobt, bis 18. Oktober 1983
Bachmann Hans FPÖ  
Brunauer Josef SPÖ bis 18. Oktober 1983
Brunner Othmar SPÖ bis 7. Juli 1981
Dengg Annemarie ÖVP  
Eisl Andreas FPÖ am 16. März 1983 für Sepp Wiesner angelobt
Emberger Bertl ÖVP  
Fink Karl SPÖ am 19. Oktober 1983 für Josef Brunauer angelobt
Gmachl Wolfgang ÖVP  
Griessner Georg ÖVP  
Gruber Jakob SPÖ bis 11. Mai 1982
Haunsberger Wolfgang ÖVP  
Hofer Margot FPÖ am 19. Oktober 1983 für Robert Aspöck angelobt
Hofmann Karl SPÖ  
Hörl Josef ÖVP  
Janschitz Robert SPÖ  
Maier Georg SPÖ am 17. Februar 1982 für Robert Janschitz angelobt
Mayer-Schönberger Viktor ÖVP  
Nacovsky Othmar SPÖ bis 16. Februar 1982
Neumayer Leonhard ÖVP  
Pichler Josef SPÖ  
Posch Christian ÖVP  
Raus Othmar SPÖ  
Rieser Walter SPÖ am 21. September 1983 für Karl Zillner angelobt
Pitzler Johann SPÖ  
Rotschopf Peter ÖVP  
Rud Walter FPÖ  
Schausberger Franz ÖVP  
Schmidinger Hans ÖVP  
Schreiner Helmut ÖVP  
Schuller Hellfried FPÖ  
Schwaighofer Josef ÖVP  
Spann Franz ÖVP  
Springle Maria SPÖ  
Steinmetzer Christina ÖVP  
Stockinger Walter SPÖ bis 15. Oktober 1979
Stöllinger Alois SPÖ  
Stuchlik Inge SPÖ am 24. Oktober 1979 für Walter Stockinger angelobt
Thaler Walter SPÖ am 12. Mai 1982 für Jakob Gruber angelobt
Vogl Walter ÖVP  
Wahlhütter Reinhold SPÖ am 8. Juli 1981 für Othmar Brunner angelobt
Weichenberger Josef SPÖ  
Wiesner Sepp FPÖ Mandatsverzicht per 15. März 1983
Zillner Karl FPÖ am 11. Juli 1983 verstorben
Zillner Alois FPÖ bis 20. Mai 1980

Literatur