Liste der Abgeordneten zum Tiroler Landtag (V. Gesetzgebungsperiode)

Diese Liste der der Abgeordneten zum Tiroler Landtag (V. Gesetzgebungsperiode) listet alle Abgeordneten zum Tiroler Landtag in der V. Gesetzgebungsperiode vom 7. November 1961 bis zum 2. November 1965 auf. Nach der Landtagswahl 1961 stellte die Österreichische Volkspartei (ÖVP) wie bereits in der abgelaufenen Periode 23 Abgeordnete. Des Weiteren waren im Landtag ebenfalls in unveränderter Stärke die Sozialistische Partei Österreichs (SPÖ) mit elf Abgeordneten und die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) mit zwei Mandataren vertreten.

Nach der Angelobung der Abgeordneten am 7. November 1961 wählten die Landtagsabgeordneten die Mitglieder der Landesregierung Tschiggfrey II, der am 13. Juli 1963 die Landesregierung Wallnöfer I nachfolgte. Die Gesetzgebungsperiode endete mit der Angelobung der Abgeordneten der VI. Legislaturperiode am 2. November 1965.

Inhaltsverzeichnis

Funktionen

Landtagspräsidenten

Zum Landtagspräsidenten wurde in den konstituierenden Sitzung der ÖVP-Politiker Johann Obermoser wiedergewählt, der 35 von 36 abgegebenen Stimmen (ein weiterer war leer abgegeben worden) erhielt. Ebenfalls wiedergewählt wurde in da des 1. Vizepräsidenten Karl Erlacher (ÖVP), der 33 von 36 Stimmen auf sich vereinen konnte, wobei drei Stimmzettel leer geblieben waren. Als neuer 2. Vizepräsident wurde Josef Rimml (SPÖ) gewählt, der dasselbe Wahlergebnis wie Erlacher erreichen konnte.

Klubobmänner

Nach der Angelobung der Abgeordneten bildeten die Mandatare der ÖVP den ÖVP-Landtagsklub, wobei Johann Obermoser erneut zum Klubobmann und Alois Lugger wieder zu seinem Stellvertreter gewählt wurde. Als zusätzlicher Stellvertreter Obermosers kam in der V. Gesetzgebungsperiode der Abgeordnete Robert Lackner hinzu. Die Landtagsabgeordnete der SPÖ wählten Anton Wieser zum Klubobmann, sein Stellvertreter war Christian Horngacher. Auf Grund der geringen Mandatszahl konnten die beiden Abgeordneten der FPÖ keinen Klub bilden und verfügten somit auch nicht über einen Klubobmann.

Landtagsabgeordnete

Name Partei Wahlkreis Anmerkung
Astner Johann ÖVP Nord  
Berktold Erich ÖVP West  
Blassnig Jakob ÖVP Ost  
Breitenberger Hans ÖVP Mitte ab dem 17. Dezember 1962 für Herbert Guglberger
Draxl Rudolf ÖVP West  
Erlacher Karl ÖVP Nord  
Falkner Valentin ÖVP West ab dem 13. Juli 1963 für Franz Tschiggfrey
Gamper Hans ÖVP Innsbruck-Stadt Mandatsverzicht nach Wahl in die Landesregierung am 7. November 1961
Guglberger Herbert ÖVP Mitte bis 17. Dezember 1962
Horngacher Christian SPÖ Nord  
Idl Andrä SPÖ Restmandat  
Jungwirth Hans SPÖ Mitte bis 17. Dezember 1962
Kaiser Ferdinand SPÖ Innsbruck-Stadt  
Kerber Josef ÖVP West  
Kienesberger Alfred SPÖ Mitte ab dem 17. Dezember 1962 für Hans Jungwirth
Kunst Karl SPÖ Innsbruck-Stadt  
Lackner Robert ÖVP Innsbruck-Stadt  
Lugger Alois ÖVP Innsbruck-Stadt  
Mader Heinz FPÖ Innsbruck-Stadt  
Manzl Leonhard ÖVP Restmandat  
Mayr Josef Anton ÖVP Innsbruck-Stadt  
Meirer Michael ÖVP Ost  
Moser Alfons ÖVP Nord  
Oberlechner Hans SPÖ Mitte  
Obermoser Johann ÖVP Nord  
Plattner Maximilian ÖVP Mitte  
Rimml Josef ÖVP West  
Schwaiger Rudolf ÖVP Mitte  
Schweiger Johann ÖVP Mitte  
Spenglinger Georg SPÖ Nord  
Thoman Josef ÖVP Innsbruck-Stadt am 7. November 1961 für Hans Gamper angelobt
Troppmair Adolf ÖVP Mitte  
Tschiggfrey Franz ÖVP West bis 30. Juni 1963
Unterweger Reinhold ÖVP Ost  
Wahrstötter Rudolf SPÖ Nord  
Wallnöfer Eduard ÖVP West  
Weber Franz ÖVP Mitte  
Wendling Otto FPÖ Restmandat  
Wieser Anton SPÖ Mitte  
Zechtl Rupert SPÖ Innsbruck-Stadt  

Literatur

  • Josef Rauchenberger (Hrsg.): Stichwort Bundesländer – Bundesrat. Wahlen und Vertretungskörper der Länder von 1945 bis 2000. Wien 2000, ISBN 3-9011-1105-0.
  • Stenographische Berichte des Tiroler Landtages, V. Periode